Maribel, die nach vielen entbehrungsreichen Jahren verletzt und krank in der Tötungsstation entsorgt wurde, darf nun schöne Jahre in einem liebevollen Zuhause verbringen........
                             

30.07.2019
Hallo liebe Frau Schneider und Frau  Schwarze, anbei möchte ich ihnen wieder ein paar Bilder von Maribel schicken. Hier  liegt sie im Garten, natürlich auf der Decke, da sie es so möchte. Die Hitze macht ihr sehr zu schaffen.

Zur Zeit  bekommt  sie Medikamente für ihr Herz und Gelenke. Man merkt, dass sie eine geschundene Seele ist. Wir sind aber froh, dass wir sie haben. Und sonst, wie geht es ihnen und Frau Schwarze? Ich grüße sie ganz lieb.🤗🥰
25.02.2019
Ich  genieße die  ersten Sonnenstrahlen und sende ganz liebe Grüße auch an Frau Schwarze
04.02.2019
Das ist auch ein neuer Mantel.  Wie  gefalle ich euch? Wünsche noch einen schönen Sonntag.  Maribel
10.01.2019
Liebe  Frau Schneider,  liebe Frau Schwarze.  Ich wünsche  euch ein glückliches,  gesundes Jahr  2019. Eure  Maribel  und Familie
Ich habe  3 Bettchen. Eins hier unterm Tisch,  eins an der Heizung und ein ganz großes am Schrank. Liebe Grüße auch an Frau Schwarze und all meinen Freunden in Spanien.  Ich drücke  alle Pfoten,  damit  sie auch so ein Zuhause  finden wie ich. Eure Maribel 😘😘😘😘☘🥰🍀
17.12.2018
Hallo liebe Frau  Schneider, komme gerade von meinem Abendspaziergang.
 
Liebe Grüße  auch an Frau  Schwarze
17.11.2018
Guten Morgen liebe Frau Schneider,
 
so nun sind es schon 7 Wochen, dass Maribel bei uns eingezogen ist. Sie hat sich sehr gut entwickelt. Auch  an der Leine läuft sie super. Sie hat uns voll und ganz im Griff (lach). Auch fängt sie langsam an zu spielen.und schleppt ein Handtuch mit sich herum. Dann geht die Post ab.
Maribel ist eine Bereicherung für uns und sind froh, dass wir sie haben. Ich glaube auch, dass es umgekehrt genauso ist. Ich wünsche ihnen ein schönes Wochenende und grüßen sie auch Frau Schwarze von uns.
 
Herzliche Grüße
Ingrid H.
15.10.2018
Guten Morgen liebe Frau Schneider,
guten Morgen liebe Frau Schwarze,
 
heute möchte ich mich mal melden, denn es sind nun fast 2 Wochen, dass ich meine neue Familie gefunden habe. Am 28. Sept. 2018 bin
ich um 15.45 Uhr in Frankfurt gelandet. Dort wurde ich ganz herzlich von meinen Adoptiveltern (Ingrid & Franz) empfangen. Leider habe
ich es nicht so richtig mitbekommen, da die Tabl. noch gewirkt haben. Ich glaube, ich hatte noch etwas Angst, da ich nicht wußte, was jetzt
mit mir passiert. Nach der Verabschiedung von meiner Flugpatin, Frau Hausmann, gingen wir dann zum Auto und fuhren dann ca. 45
Minuten nach Hause (Mannheim). Dort angekommen durfte ich gleich aus meiner Flugbox. Es wartete ein großes, kuschliges Bett auf mich.
Ich hatte es auch gleich ausprobiert.Nachdem ich richtig wach wurde,  durfte ich auch gleich in den Garten. Es war herrlich. Natürlich wurde ich angeleint, aber das brauche ich nicht, denn ich werde hier nie abhauen.
 
Am nächsten Morgen durfte ich dann in den Garten um mein Geschäft zu erledigen. Habe auch gleich mit den Nachbarshunden Fanny und Ivo Bekanntschaft gemacht. Sie kamen gleich an's Gartentürchen gerannt und wir haben uns beschnuppert.  Daraufhin habe ich schon dreimal mit Ivo im Garten gespielt. Es war schön. Mit meinem Papa machte ich am 3. Tag schon meine erste Gassirunde, damit ich  lerne, dass ich mein Geschäft auf Feld und Wiese verrichten kann. Es hat auf Anhieb geklappt. Auch lernte ich dabei schon neue Hunde kennen. Es ist einfach schön. Bei meinem neuen Arzt wurde ich auch schon vorgestellt, da ich mich soviel krazte. Soweit ist alles ok. Mir wurde eine Spritze für's jucken verabreicht, ein paar Tropfen für die Ohren und Zahnsalbe, die ich immer in die großen Löcher gespritzt  bekomme. Vitamintabl. bekomme ich auch. Die schmecken mir nicht und spucke sie auch raus. Meine Mama versteckt sie immer in etwas Kalbsleberwurst, das schmeckt.
Mein Fell bekomme ich mit etwas Melkfett eingerieben. Ich laß alles über mich ergehen, denn es tut ja gut und obendrein werde ich mit einem Leckerli belohnt. Nun bin ich soweit, dass ich ohne Leine die Zeit im Garten verbringen kann. Das tut so gut. Meistens liege ich auf der Terrasse auf der Decke und lass die Sonne auf mich scheinen. Gestern Abend durfte ich mit auf den Fußballplatz. Wir schauten Maurice beim Training zu. Maurice freute sich natürlich, als er mich sah. Ich fahre sehr gerne Auto und lege mich ganz lieb hin.
Hallo ihr Lieben, mir geht es super gut und freue mich jeden Tag. Es grüßt euch ganz herzlich eure Maribell
  
PS. Ich schließe mich den Grüßen an und wir sind sehr glücklich, dass wir Maribel bei uns aufnehmen durften. Hoffentlich bleibt es so noch lange.
Herzliche Grüße
Ingrid H.
01.10.2018
Liebe Grüße aus Mannheim mit meiner neuen Familie sendet Maribel. Grüße auch Frau Schwarze von mir😘😍
Heute habe ich auch Maurice kennen gelernt.
 
30.09.2018
Hallo liebe Frau Schneider,
 
ich wollte ihnen mitteilen, dass Maribel die Nacht gut überstanden hat.Sie hat schön geschlafen und wachte heute Morgen um ca. 9.oo Uhr auf. Sie ging dann mit meinem Mann eine Runde und machte ihr Geschäft. Da sie sehr neugierig ist, muß sie natürlich alles erschnüffeln. Maribell machte dabei nichts kaputt. Es ist eine ganz Liebe. Oft kommt sie und holt sich ihre Streicheleinheiten ab. Auch stand sie neben mir am Herd, schaute mir zu, wie ich das Mittagessen zubereitet habe. Sie ist eine ganze liebe, süße Maus mit vielen Baustellen. Oh, was mußte diese arme Maus schon alles erlebt haben. Aber ab jetzt soll es ihr nur noch gut gehen. Ich wünsche ihnen noch einen schönen Samstag und grüßen sie Frau Schwarze von uns. Sie muß sich keine Sorgen machen.
 
Tasso hat mir gestern gleich die Eintragung mitgeteilt..
 
Herzliche Grüße aus Mannheim
Ingrid H.
29.09.2018
mit lieben Grüßen v. MARIBEL...die gestern gut im neuen Zuhause angekommen ist... schon gut gefressen hat und den Garten interessiert erkundet hat ;-)