Im neuen Zuhause wurde Linda unter anderem von den ehemaligen Lanzarote-Schützlingen Vanessa und Gabino willkommen geheißen!

05.03.2019
Liebe Frau Schneider
Endlich komme ich dazu ein paar Bilder von meinem Reh „Linda“ zu machen. Seit mehr als 2 Woche geht sie am Nachmittag auf der großen Wiese ohne Leine.  Wobei sie anfangs weiterhin an mir klebte und  dies auch bei starkem Wind weiterhin tut.  An sanften Frühlingstagen läuft sie herum, schnuppert an diversen Spuren und Mäuselöchern und ist in Blitzesschnelle wieder bei mir, wenn ich rufe  (Puppi-Linda) oder pfeife. Sie ist sooooo brav.

Das einzige  Störmanöver war als sie in der ersten Woche ihrer Ankunft den Chinchillakäfig aufzubiegen und das arme  Mäuschen zu fressen versuchte. Aber seitdem  großen  Pfui ist kein Anstand jedweder Art zu berichten. Sie zerstört nichts  im Haus und gräbt auch nicht, läuft im Innenhof mit mir spielend um die Wette und ist extrem zärtlich, mich bezüglich. Fremden gegenüber immer noch defensiv. Aber das ist OK.
Anbei ein paar Bilder von gestern.
Ganz liebe Grüße
Sylvia K
23.12.2018
Weihnachtszeit ist Kuschelzeit…
Dazu ein Foto von vorgestern

Mit lieben Grüßen aus dem Podenco/Galgomühlengrund😊
Sylvia K.
17.12.2018
Liebe Frau Schneider
 
Leider habe ich die serolog. Befunde immer noch nicht, dafür ein paar neue Berichte zu unserer  Spanish Rose.
Sie ist mit Gino unter die Rattenjäger gegangen und fröhnt diesem neuen Hobby morgens nach dem  ersten rausgehen. Vor 2 Tagen war sie auch erfolgreich und obwohl die Beute sie in  ihrer Panik in die Nase biss, erlegte sie eine ziemlich gut konditionierte Ratte. Da auch nächtens die Insel von diversen Nagern bevölkert wird, ist sie beim morgendliche Inselrundgang mit der Nase am Boden unterwegs und voller Eifer. Sie ist bei bestem Appetit und nimmt inzwischen auch die Zwischendurch-Guttis und das Betthupferl gierig entgegen. 

Obwohl sie immer noch bei Wind und lauten  plötzlichen Geräuschen sehr schreckhaft ist, beginnt sie sich  vorallem im bis ins letzte Ecke erkundeten Haus zu entspannen und liegt  zwischen den Ausgängen und Mahlzeiten  in einem der Körbchen. Auch die Eckbank in der Küche wurde bereits mehrmal als Liege angenommen und  zeitweise kommt sie morgens auch zu mir auf das Bettfussende. Bis zum Freigang wird es sicher noch länger dauern, im Moment ist der Innenhof ihre  Laufstätte, in der sie mit Gino herum galloppiert.  Auf mein Rufen kommt sie sehr rasch und folgsam und bisher hat sie noch nie im Haus ihre diversen  „Erledigungen“ gemacht.  Ein Bild der letzten Tage lege ich bei-Linda in einem Körbchen dösend.
Sobald ich die ausstehenden Ergebnisse habe, melde ich mich wieder-sie sollten eigentl. nä Woche  fertig sein.
Inzwischen beste Grüße aus dem verschneiten Osten!
Sylvia K.
19.11.2018
Liebe Frau Schneider
Anbei 3 Fotos die die rasche Integration unseres neuen Familienmitglieds dokumentieren. Nach anfänglichem Angstzittern ob aller unbekannten Umstände inklusive der Außentemperatur heute frühmorgens hat sich unsere  Spanish Rose sehr rasch an die neuen Bedingungen angepasst! Auch die Stiegen sind inzwischen  keine Barriere mehr und  der erste Ausflug (im Brustgeschirr) auf Insel und Wiese heute Nachmittag verlief unter neugierigem  aber zügigem Erforschen. Sie sprang einmal kurz ins Wasser- was sie allerdings nicht genoss, hat es inzwischen doch an die10°C -und die Leine verhalf zur raschen Rückkehr an Land. Inzwischen schläft sie im Körbchen in der warmen Küche nach dreimaligem ausgiebigem Mal. Sie ist weder ängstlich wenn Traktoren vorbeidonnern noch aufgrund ungewohnter Geräusche durch hausinterne  Geräte und wird von den anderen Hunden toleriert und als Rudelmitglied akzeptiert.
Die erste Nacht (bzw den Rest nach der Rückkehr vom Flughafen) verbrachte sie auf dem Fußende von Astrids Bett, zum Leidwesen von Schnuppl, der seit Jahren dort seine Ersatzschlafstätte hat. Dennoch ist er derjenige, der sie am freundlichsten begrüßt hat.
Ich sehe dem weiteren Leben von Linda hier also mit großer Zuversicht entgegen und hoffe auf viele gemeinsame Jahre mit dieser wunderschönen Hundedame!
   
Herzliche Grüße!
Sylvia K.
18.11.2018
Hallo!! Linda ist gut angekommen zuhause. Und hat gleich in meinem betti mit der KLEINEN SCHWARZEN VANESSA geschlafen