Daina, herzlos in der Tötungsstation entsorgt,  musste lange auf ihr neues Glück hoffen, aber nun hat es geklappt !
                                 

05.12.2018
Hallo Frau Schneider!
Seit genau einem Jahr heute ist die kleine Bucky nun bei mir. Und irgendwie lieb' ich sie jeden Tag mehr  Eine ihrer Leidenschaften ist es, in der Kiste für Anmachholz nach Mäusen zu suchen. Natürlich sorgt sie auch weiterhin hier für Action mit den Gasthunden.
 
Es gibt so viele Videos davon, musste mich jetzt für eines erst mal entscheiden  Ich sag' immer, es gibt Hunde, die ich glücklich mache, wie den alten Milan, dem ich nach elf Jahren in einem Betonzwinger endlich hier seinen Platz in einem weichen Bettchen schenken durfte. Das ist jeden Tag wunderbar zu sehen. Und dann gibt es die Hunde, die mich glücklich machen. Weil sie so gut gelaunt und immer lustig sind und mich zum Lachen bringen. Zu denen gehört meine kleine Bucky. Ihren Kumpel Lui liebt sie über alles.

Vielleicht darf ich aus Interesse kurz fragen; die Lina durfte aus dem Tierheim in die Pflegestation ziehen... gibt es neue Hilfe und werden wieder Hunde dort aufgenommen oder war es eher ein Einzelfall? Ich schaue immer auf der österreichischen Seite, die deutsche wird, so scheint es, nicht mehr wirklich aktualisiert.
 
Falls wir uns vorher nicht noch einmal hören, wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben, eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und vor allem ein ruhiges, böllerfreies Sylvester. Viele liebe Grüße, auch an Frau Schwarze!

Claudia L.
30.03.2018
Hallo Frau Schneider,
anbei mal wieder ein paar Fotos von Bucky, auch für Frau Schwarze natürlich!
Bucky ist meine kleine Action-Queen. Ich hoffe, das Video lässt sich öffnen, sie jagt jeden Tag hier die Gasthunde umher, sie weiß, dass sie die Schnellere ist ;-) Egal, ob Weimaraner, Labrador oder Ridgeback, jeden foppt sie so lange, bis umher gesprintet wird. Es ist so schön, ihr dabei zuzusehen! Was soll ich sagen, es ist Bucky. Sie hat viel zu große Füße, die auch leicht platt sind, ihre Ohren sind ebenfalls viel zu groß. Ihr Bauch ist recht kahl, rosa, etwas schrumpelig und trägt fast immer Dreckspritzer. Wenn sie aufs Sofa springt, sieht das wenig lady-like aus, liegen dort die Kissen nicht richtig, werden diese angebellt. Liegt sie endlich bequem, wird übertrieben laut geseufzt. Schläft sie ein, sackt ihr Unterkiefer langsam immer weiter nach unten.
Überall muss sie ihren viel zu langen Schnabel 'reinstecken.
Alles macht sie mit großer Geste; juckt es unterm Fuß, schiebt sie gleich ihr halbes Bein in die Schnute.
Ihre Fellfarbe ist weder braun noch rot, sie ist irgendwie … orange. Sie sieht aus wie eine süße Karotte mit Segelohren.

WIE also könnte ich nicht vor Liebe jedes mal fast umfallen, wenn ich diese Hündin ansehe??? ;-))
Jeden Tag schenkt mir Lächeln, Lachen und ein warmes Gefühl um's Herz.
   
Danke, dass ihr euch um Bucky gekümmert habt, danke, dass ich sie jetzt bei mir haben darf.

Seid gedrückt,
viele liebe Grüße,  Claudia
10.12.2017
Liebe Frau Schneider,
 
vor Weihnachten melde ich mich noch einmal mit neuen Fotos von Bucky (Daina), die sich wunderbar bei mir und meinen anderen beiden Podencos eingelebt hat. Das Leben hier in der Hundepension findet sie unglaublich spannend, sie kann gar nicht genug spielen und überall nach Mäusen suchen. Die Fotos sind zum Teil meinen schlechten fotografischen Fähigkeiten geschuldet, zum Teil aber auch so verwackelt, da Madame draußen selten stillsteht!
Ihr Körbchen gehört mittlerweile natürlich der Vergangenheit an; am zweiten Abend war das Sofa besser, mittlerweile schläft sie in meinem Bett und das ist genau nach unser beider Geschmack! Ich liebe die kleine Dame sehr und bin überglücklich, sie bei mir haben zu dürfen.
   
Liebe Frau Schwarze,
es ist auch schön zu wissen, dass noch weitere Hunde aus der Tötung bei Ihnen einziehen durften. Darunter auch Felipe, mit dem ich seit Wochen gebangt hatte, sein Leben möge sich bald bessern.
Jetzt ist er bei Ihnen, trotz der vielen anderen Hunde und der vielen Arbeit, die Sie Tag für Tag bewältigen.
Als ich Anfang Dezember Bucky von den Flugpaten in Empfang nahm, zeigten die sich sehr beeindruckt von ihrem Besuch bei der Pflegestelle auf Lanzarote, wie gepflegt und einladend dort alles war und auch von dem reibungslosen Ablauf, den die beiden zum ersten Mal als Flugpaten miterlebt hatten waren sie positiv überrascht.
Die beiden sind sehr liebe und hilfsbereite Menschen, denen ich sehr danke.
 
Von Herzen wünsche ich Ihnen und Ihren Schützlingen und dem gesamten Team von der Podencohilfe Lanzarote eine schöne Weihnachtszeit. Egal von wo oder welchem Land aus sie welche Arbeit für die Tiere machen – oft fühle ich mich diesen Menschen mehr verbunden, als denen, denen man persönlich gegenübersteht und zu Weihnachten die Geschenke überreicht. Sicher kennen einige dieses Gefühl.
 
Eine kleine Spende wird zur Weihnachten unterwegs sein und ich wünsche viel Kraft für die weitere Arbeit und viele schöne Momente.
 
Viele liebe Grüße
Claudia
04.12.2017
Hallo liebe Frau Schneider,
 
gestern sind wir gut zuhause mit der süßen "Bucky", wie sie jetzt heißt, zuhause angekommen! Bucky - das klingt süß, lebenslustig und fröhlich, und genau das trifft auf die junge Dame auch zu. So eine liebe und einfache Hündin - das hatte ich wirklich noch nie! ;- Sie zog völlig problemlos bei uns ein, ganz vertrauensselig, neugierig und frohen Mutes. Natürlich war sie ein wenig müde nach der langen Reise gestern. In meinem Schlafzimmer hatte ich ihr ein Bettchen eingerichtet, dort hat sie gerne friedlich die ganze Nacht durchgeschlafen.
 
Heute waren wir schon ein paar mal draußen und sie freut sich unglaublich über die großen Ausläufe und das Gras überall. Sie ist so gut wie stubenrein und geht super an der Leine, ich bin einfach nur beeindruckt, fast sprachlos und super glücklich!
Man merkt jetzt schon, dass sie die Gesellschaft von anderen Hunden sehr begrüßt und ich finde es toll, dass es so schön passt, denn hier in meiner kleinen Hundepension wird sie viele tolle Partner zum Spielen finden neben meinen Hunden. Die haben sie ganz freundlich aufgenommen und sie schaut sich jetzt schon von ihnen ab, wie der Alltag hier so läuft.
 
Bitte sagen Sie auch Frau Schwarze von mir ganz herzlichen Dank dafür, dass sie sich so wunderbar um die kleine Bucky gekümmert hat und sie unter ihrer Obhut leben durfte, bis sie ihre eigene Familie fand. Ohne sie und die Podencohilfe Lanzarote hätte Bucky wahrscheinlich nicht einmal weiterleben dürfen. Doch jetzt darf ich sie bei mir haben und sie in ihrem weiteren Leben begleiten.
 
Ich melde mich bald mit neuen Fotos und wünsche bis dahin eine schöne Zeit,
liebe Grüße
Claudia