07.07.2017
Nach dem Spaziergang und dem "Znacht" sind alle 4 noch ein Goodie am knuspern. Auch Ihnen ❤liche Grüsse, V.S.
 
27.10.2016
Guten Tag Frau Overgoor
Ganz herzlichen Dank für die Geburtstagswünsche. Charly Braun ist einfach süss, ich könnte ihn die ganze Zeit nur abküssen, smile, tue ich natürlich nicht, schliesslich ist er ein gestandener Hundemann, der auch als solcher behandelt werden will. Wir haben das Klickertraining intensiviert, da die Nachfrage so enorm ist. Am liebsten würden sie ständig Sachen zeigen, die sie gut können oder neu lernen wollen, es ist toll. Charly Braun ist daran ganz speziell interessiert. Vielleicht, weil er da so viel positives Feedback, Anerkennung und Bewunderung bekommt von einem Menschen, wie er es manchmal offenbar immer noch kaum glauben kann. Da er es stets kaum erwarten kann (ich trainiere jeweils einzeln mit jedem Hund hinter angelehnter Türe), kratzt er an der Türe und ruft herein, dass er kaum mehr warten mag. Da er aber sehr gelehrig ist, verhält er sich dann brav still, wenn man ihm sagt, dass er bereits als nächster dran kommt, sich jetzt aber noch gedulden soll. Zuhause ist er stets lernbegierig und sehr lieb, auf dem Spaziergang ist er dann der Beschützer der Hunde-Damen (sie sind ja beide grösser und schwerer als er, was aber seinem Macho-Mut keinen Abbruch tut). Ich werde schauen, was ich Ihnen bild-mässiges senden kann (habe das handy heute zu Hause vergessen und bin gerade im Büro).
Alles Liebe

Verena S.
06.07.2016
Hallo liebe Frau Overgoor
Hier ein kleiner Bericht über Winnie:
Die Augen sind das Tor zur Seele. Bei den Hunden fällt mir das speziell auf ! Zu Anfang waren die Augen durch das Sich-Abfinden-mit-der-Ich-bin-nichts-Spezielles-Situation wie von einem leichten grauen Schleier bedeckt und nicht ganz geöffnet. Jetzt sind sie voll geöffnet, kugelrund, leuchtend und dunkelbraun, wobei beim interessierten Mich-Anschauen durch den teilweise sichtbaren weissen Rand zwar kein Schalk aber äusserst freudiges Interesse herausleuchtet. Er hatte im rechten Auge auch eine „Schnitt“-Verletzung, die jetzt abgeheilt ist (gemäss Tierarztbesuch vom 1. Juni 2016). Der Husten (behandelt mit Rhus tox.-Homöopathie) ist Geschichte. Auch dache ich zu Anfang, dass er vielleicht schwerhörig sein könnte, da er ganz und gar nicht auf Ansprache reagierte. Er war es aber offenbar einfach gar nicht gewohnt, dass ein Mensch ihn anspricht und es sich lohnt, aufmerksam zuzuhören. Das hat sich inzwischen auch geändert  . Er hört sehr gut, der Appell ist zwar noch in den Kinderschuhen, aber der bisherige Erfolg ist schon sehr erfreulich. Er hat auch ein Herzgeräusch, welches wir weiterhin beobachten werden (allerdings hat der Rasse-Hund - mit Stammbaum - meiner Freundin auch eines und das ist eine „Vollgas-Nudel“). Das Klickern macht ihm viel Spass. Einfach unschlagbar sind die Waldspaziergänge (tägl. ca. 2 Stunden, aber laaangsam, die Oldie-Hündin bestimmt das Tempo): Winnie  muss dringend alle paar Meter markieren und zwar ist nicht das Wasserlassen das Wichtige sondern das Scharren, das erfolgt auch nicht mit einmal kratz links und einmal rechts hinten, nein, es muss beidseitig intensivstens ausgeführt werden unter Beizug der Vorderpfoten und man muss sich dabei zumeist 180-306° drehen, damit wirklich und wahrhaftig auch der letzten Hunde-Schnarch-Nase bewusst wird, WER da war !! Bei besonders wichtigen Stellen muss man zusätzlich noch 1-2x auf den Boden „schneuzen“. Obschon es sich dabei um eine äusserst erstzunehmende Angelegenheit handelt, muss ich mir nach wie vor Mühe geben, damit ich es bei einem Schmunzeln und möglichst ernstem Zustimmungs-Nicken belassen kann.  Er   ist   echt   goldig !  Es ist schön zu sehen, wie er sich bei uns mit den 2 hunde-girls echt wohl fühlt, hurra.
Ich wünsche Ihnen viele solche Feed-backs und den Noch-Wartenden ein wunderbar erfüllendes Zuhause.
Liebe Grüsse
Verena S.
13.06.2016
Guten Tag liebe Frau Overgoor
Seit Beginn super-Verdauung, von Durchfall oder Àhnlichem wurde Winnie zum Glück verschont. Gemäss Auskunft der Tierärztin ist der Labor-Befund auf alle "unerwünschten Reisebegleiter" negativ. Auch der Organcheck (den ich zusätzlich habe machen lassen) ist i.O. Winnie habe lediglich eine leichte Blutarmut, die jedoch sehr gut von den Flöhen herrühren könne.

Sei es wie es wolle, es geht Winnie auf jeden Fall gut, er ist schon fast hustenfrei, voll integriert, sehr interessiert, zeigt sehr viele Wohlfühl-Reaktionen und ist echt süss (obschon er das sicher nicht so gern hören würde, da er doch ein echt wichtiger Hundemann ist, der auf den Spaziergängen sehr intensiv und mit Nachdruck Markierungen setzt) (das Schmunzeln erlaube ich mir jeweils nur innerlich). 

Ich wünsche Ihnen eine sehr angenehme Zeit, viele nette, befriedigende und aufstellende Begegnungen und Erlebnisse und ab und zu mal einen dicken Sonnenstrahl (obschon der Wetterbericht so nass ausgefallen ist) :-)

Lieben Gruss
Verena S.