Mai 2018:
Liebe Frau Schneider, leider schreibe ich Ihnen heute mit keinen guten Nachrichten. 😢
Ich musste Valentin heute morgen einschläfern lassen, nachdem er von einem Auto angefahren worden ist. Es war leider nichts mehr zu machen, so das ich ihm weiteres Leiden erspart habe. Ich bin unendlich traurig. Es ist hier so leer und ruhig ohne ihn. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben und frage mich wie es ohne ihn hier werden  soll.

Mit traurigen Grüßen Silke W.
30.12.2017
LG aus dem Norden und einen guten Rutsch ins neue Jahr!🎆 Wünschen Valentin mit Familie
05.12.2017
❄Liebe Grüße aus dem verschneiten Taunus☃    Silke mit Valentin und Familie
22.10.2017
Hallo liebe Frau Schneider, hallo liebe Frau Schwarze!

Vielen Dank für die lieben Glückwünsche! :o)
Wir sind immer noch glücklich mit Valentin, und ich denke das das auch so bleiben wird ;o)
Valentin ist sich immer noch am weiterentwickeln bei uns, wir sind aber auch weiterhin fleißig in der Hundeschule am arbeiten. Er hat unheimlich viel Spaß (und Talent) in der Nasenarbeit. Deswegen werden wir demnächst mit Mantrailing anfangen, aber nur zum Spaß. Um die Konzentration und unsere Zusammenarbeit weiter zu fördern, machen wir gerade einen Degility-Kurs. Und da er nun mal ein Terrier im Pudelfell ist, mit all seinen Macken und einer Menge Pfeffer im Hintern, begleitet er mich oft zum Pferd, wo wir wunderschöne Ausritte machen. Ansonsten sind wir auch mal mit Fahrrad und Inlinern unterwegs, je nach Lust, Laune und Zeit.

Ansonsten hatte er das Glück, dieses Jahr schon 2x mit im Urlaub an der See gewesen zu sein. Im Juni zum Familientreffen und anschließendem Urlaub auf Föhr mit viel Fahrrad fahren und am Strand laufen; und im Oktober war er mit mir und Freunden eine Woche im Urlaub in Holland, wo er am Strand jeden Tag abgegangen ist wie eine Rakete und es einfach eine Freude war ihm zuzusehen! Im Dezember geht es dann nochmal an die Nordsee um mit der ganzen Familie ins neue Jahr zu feiern. Valentin und ich werden zuhause Ablenkungsprogramm machen, während der Rest auf den Deich geht. Valentin hat einfach eine riesige Angst vor Knallgeräuschen, so das wir demnächst schon mit dem Silvestertraining beginnen werden.

Tja, Sie sehen, Valentin ist ein ganz normales Familienmitglied... Ich könnte Ihnen noch ewig weitererzählen, aber das würde (wie immer) den Rahmen sprengen. ;o)

So höre ich jetzt mal auf mit schreiben, schicke Ihnen lieber noch ein paar Bilder und wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Erfolg für Ihre Arbeit!

Mit ganz lieben Grüßen Silke W. mit Valentin und Familie
31.05.2017
Liebe Frau Schneider und Frau Schwarze, sonnige Grüße von Valentin bei 36°C aus seinem Privatpool 😊 LG Silke W mit Familie
27.12.2016
...frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr wünschen Ihnen und auch Frau Schwarze von Herzen
Ihre Familie W. mit VALENTIN und Kira :-)
20.10.2016
Hallo Frau Schneider, hallo Frau Schwarze,

vielen lieben Dank für die Glückwünsche. Ich habe mich sehr darüber gefreut! :)

Selbstverständlich haben wir weiterhin viel Freude mit Valentin! Er gehört schon längst fest in die Familie. Ich werde ständig auf ihn angesprochen wie süß er doch sei. :))  Seine Lieblingsliegeplätze sind auf unserem Schoß oder zumindest mit auf der Couch oder im Bett mit Körperkontakt liegen. Auch mit unserer alten Hundeoma Kira klappt es weiterhin sehr gut! Er erkennt sie ohne Wenn und Aber als Chefin an. Sie liegen zusammen auf dem Teppich und neulich hat er sie sogar als Kopfkissen benutzt, was sie nicht im geringsten gestört hat. :)

Wir besuchen weiterhin fleißig die Hundeschule und arbeiten an den "Baustellen" wie u.a. Fahrräder jagen, die Krise kriegen bei Roller-/Inlinerfahrern und auch seine Jagdambitionen allgemein. Es zeigt sich weiterhin weit mehr der Terrier als der Pudel in ihm. Aber ich liebe gottseidank Herausforderungen! ;)
Auch waren wir ja bis vor 1 Woche an der Ostsee im Urlaub. Valentins 1. Urlaub an der See. :) Er hat sich wie verrückt über den Strand gefreut und konnte gar nicht so schnell rennen wie er wollte :)) Auch ist er direkt ins Wasser gegangen. Aber nur bis zum Bauch. Er ist halt doch eine kleine Frierkatze...  ;) Wir konnten viele schöne Spaziergänge und Ausflüge machen. Es war auf jeden Fall nicht sein letzter Urlaub im Norden! Nächstes Jahr geht es zum Familientreffen und anschließendem Urlaub nach Föhr.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg bei Ihren zukünftigen Vermittlungen.

Liebe Grüße
Silke W. mit Familie, Kira und Valentin
26.09.2016
Hallo Fr. Schneider! Hier kurze liebe Grüße von der gesamten Familie. Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, einen "ordentlichen" Brief zu schreiben. 😉
Aber ich habe es nicht vergessen! Jetzt steht erstmal Valentins 1. Urlaub an der Ostsee vor der Tür. 😊
Ansonsten gehen wir weiterhin fleißig im die Hundeschule. Er hat weiterhin seine Macken nach typischer Terrierart, aber so ist er halt😁 LG auch an Fr. Schwarze
wir hatten vor 2 Wochen ein spontanes Fotoshooting - Valentin ist toal fotogen
 
Gruß Silke W. mit Kira, Valentin und meinen Eltern
25.02.2016
Hallo liebe Frau Schneider,
hallo liebe Frau Schwarze,

nun ist Valentin bereits 4 Wochen bei uns. Wie schnell doch die Zeit vergeht! Er hat sich, denke ich, mittlerweile gut bei uns eingelebt.
Es war total problemlos, er hat sich von Anfang an benommen, als wäre er schon immer bei uns. So langsam zeigt er uns allerdings auch, das wohl doch ein ordentlicher Schuß Terrier in ihm steckt, denn er hat auch seinen eigenen Kopf und zeigt sehr deutlich wenn er etwas nicht möchte durch knurren usw., auch muss er vieles "kommentieren" und im gemeinsamen Spiel mit anderen Hunden unter Kontrolle haben. Aber alles (noch) im verträglichen Rahmen.
Mit Kira klappt es gut. Sie akzeptiert ihn und spielt auch schon ein bisschen von sich aus mit ihm. Wobei er anerkennt das sie schon eine ältere Dame ist und hier das Sagen hat.
   
Ab nächster Woche beginnt das Training bei einer Hundetrainerin bzw. in der Hundeschule. Da werden wir bestimmt einiges lernen und die auftauchenden Fragen und "Probleme" schnell lösen.  Ich freue mich darauf, und Valentin wird es auch gefallen Neues zu lernen.
Ansonsten ist er unheimlich verschmust, hört schon ganz gut, vor allem wenn man Leckerlies hat, liegt am liebsten mit Körperkontakt zu uns mit auf der Couch und auch mit meiner kleinen Nichte klappt es super (siehe das eine Foto)!
Seinen 1. Tierarztbesuch zur "Antrittsuntersuchung" hat er auch schon hinter sich und super gemeistert. Es ist alles in Ordnung, keine Auffälligkeiten.
Ich könnte noch ewig von ihm weitererzählen, aber das würde jetzt den Rahmen sprengen. Ich denke das wichtigste ist, das alles super läuft und wir glücklich sind, so einen tollen Hund bekommen zu haben!

Ganz liebe Grüße
Silke W.
02.02.2016
Hallo liebe Frau Schneider,
liebe Frau Schwarze,
 
nun ein kurzer Zwischenbericht nach 2 Tagen von Valentin. 
 
Nachdem der Flieger etwas Verspätung hatte (und die Spannung auf Valentin immer größer wurde) kam er endlich! Und ich muss schon sagen, eine wirklich coole Socke, als würde er täglich fliegen. Er lag aufmerksam umherschauend aber total entspannt in seiner Kiste. Die Heimfahrt verlief total ruhig und problemlos. Zuhause im Wohnzimmer konnte er es dann allerdings nicht mehr erwarten die Kiste zu verlassen. Er kam sofort heraus und begrüßte uns überschwänglich wie alte Freunde. 
Anfangs war er doch sehr aufgedreht und anhänglich, ich konnte das Zimmer nicht verlassen ohne das er an mir klebte oder anfing zu weinen. Dabei aber ständig aufmerksamkeitheischend, total lieb und schmusebedürftig und einfach nur ein Clown. Was wir schon gelacht haben!
Mittlerweile hat er sich schon etwas eingelebt. Kann schön entspannen, nutzt alle dargebotenen (und selbsterkorenen) Liegeplätze zum schlafen, auch die Couch.   Er war von Anfang an stubenrein, geht schon recht gut an der Leine (wenn man von seinen Katapultstarts mal absieht )  und hört auch meist auf seinen Namen. Im Hof/Garten wird dann auch schon eifrig mit dem Bällchen gespielt. Nachts schläft er in seinem Knautschkörbchen ruhig durch und freut sich morgens wie Bolle wenn man aufsteht.
     
Insgesamt ist er schon echt ein feiner Kerl der sich benimmt, als wäre er schon immer hier. Ich freue mich schon auf die Erziehungsarbeit mit ihm, und ich glaube Valentin auch. Denn von der Erziehung her muss er noch einiges lernen. Aber er ist so ein schlaues Köpfchen, bei Fuß gehen, Sitz, Platz etc. lernt er bestimmt im Handumdrehen.
 
LG Silke W. mit Familie
31.01.2016
" Hallo , alles hat gut geklappt - Der Flieger hatte etwas Verspätung - Aber nun haben wir ihn :-)
auf den 1.Blick ein zuckersüßer , entspannter Hundebub ! "

Lg Silke W.