Vernachlässigt, verwahrlost und tieftraurig saß der kleine Oskar in der Tötungsstation - nun darf er sein neues Leben beginnen............
                                                      

13.09.2016
Liebe Frau Schwarze, liebe Frau Schneider

Oly (Oskar) und ich sind gut angekommen in der Schweiz. Beim Gepäckempfang hörte ich ein "schauriges" Hundeheulen, dachte, es wäre Oly. Aber der kam ganz entspannt und wach in seiner Box. Er wurde verzollt und besteuert, was er ganz ruhig über sich ergehen liess. Er hatte offenbar genau die richtige Menge Beruhigungsmittel erhalten. Es war wirklich ein Glück, dass wir einander auf Lanzarote schon gut kennenlernen konnten. Es waren schöne Wochen, die wir zusammen auf der Finca und bei Ausflügen verbrachten. Schon bald konnte ich ihn auch frei lassen.

Die Begegnung mit meinem Senior Niggi verlief unproblematisch, als würden sie einander schon lange kennen. Mit Joschu, dem Hund meiner Tochter, dauerte es etwas länger, Oly wusste zuerst nicht so recht, wie er mit dem freundlichen aber etwas ungestümen, doppelt so grossen, Fellbündel umgehen sollte. Nach zwei gemeinsamen Spaziergängen ist es geklärt: Niggi ist der Seniorchef, Joschu der Vize und Oly der Kleine.
   
Jetzt ist Oly daran, seine neue Umgebung kennen zu lernen. Mit seinem wolligen Fell, den O-Beinen und dem treuherzigen, manchmal schelmischen, Blick, holt er sich viele Sympathien. Und was doch alles in ihm stecken soll: Ein Pudel, Terrier, Trüffel-Suchhund, Schaf.... Für mich ist er einfach ein freundlicher kleiner Lanzaroteño, der mich an schöne Zeiten auf der Insel erinnert. Oly ist sehr lernfreudig, "Sitz" und "Platz" hat er schnell gelernt, und sein Geschäft macht er (meistens) nicht mehr mitten auf dem Weg (ob er das von Niggi gelernt hat?)

Niggi hatte einen beschwerlichen Sommer, er erträgt die Hitze schlecht und seine Zähne waren so schlimm, dass ihm einige gezogen werden mussten. Jetzt geht es ihm zusehends besser, und wir machen schöne Spaziergänge zu dritt.

Danke für ihre Arbeit!

Herzliche Grüsse
Christine mit Niggi und Oly