Tronco, auf Lanzarote vernachlässigt und dann auch noch zum Tod verurteilt ist nun in seinem neuen Zuhause glücklich !

05.02.2016
Hallo Patricia

Ich fühle mich Pudelwohl im neuen Zuhause . Ich habe Spielgefährten da ist es nie langweilig. Danke dass Ihr mich gerettet habt. Das Leben ist so schön, Menschen die mich lieben, ich muss noch viel lernen das wird schon.

Liebe Grüsse an das ganze Team
Max  Heidy & Marcel
23.11.2015
Hallo Patricia                                             
 
Ich heisse jetzt “Max”, habe eine Freundin, Yorkshire Lucy, und da ist noch Senior Zorro. Bin schon 5 Monate in der Familie.

Anfangs hatte ich eine schwere Zeit, habe noch Souvenirs von Lanzarote mitgebracht. Die Ärztin wollte Blut und Hautproben, das fand ich doof. Da haben sie mich schlafen gelegt, hatte eine grosse eitrige Wunde am Rücken, da bekam ich ein Body. Blau blöde Farbe, habe es in einer Nacht zerfetzt, war keine gute Idee! Halskrause war die Folge. Anfangs habe ich mich überall gestossen, nach einem Monat war ich Künstler. Eine Tierkommunikatorin hat sich mit mir unterhalten, da habe ich einiges erfahren. Hie und da falle ich in alte Muster zurück, da massregelt Lucy mich. Sie zieht mich am Ohr.
Wir spielen viel Ball, wenn sie nervt, verstecke ich ihn. Will Lucy spielen, beisst sie mir ins Bein!  Auch ich habe meine Tricks: schläft sie im Körbchen und ich will spielen, ziehe ich das Körbchen in der Wohnung rum bis sie es doof findet und ich habe was ich wollte.
Im September waren wir in Venedig auf dem Campingplatz; das war meine grösste Lebensschulung! Viele Hunde, liebe Menschen, die hatten immer Leckerli dabei. Das war Wau. Letzte Woche durfte ich mit Lucy in die Hundeschule zuschauen, das war aufregend. Sie hat ein Diplom bekommen. Im Frühjahr darf ich auch in der Halle ins Training, wir üben schon und wenn ich was richtig mache, gibt
es Leckerlis. Gestern habe ich die ersten Schneeflocken gesehen, wollte sie fangen, war doof, hab es aufgegeben. Ballspiel ist lässiger.
 
Gruss von meinen Eltern Heidy & Marcel
Habe keine Zeit mehr, muss mit Lucy spielen.
Tschüss Max