Vernachlässigt, ungeliebt und letzten Endes in der Tötungsstation entsorgt - das bisherige Leben von Rufo das sich nun endlich ändert !
                                

Owina, auch eine verstoßene Seele aus Lanzarote, bereichert nun die Familie !

30.12.2017
Liebe Neujahrswünsche von RUFO u. Fam. A. :-)
 
12.12.2017
Danke für eure ganz lieben Wünsche . Vorweihnachtlich Impressionen vom derzeitigen Rudel! Wir freuen uns schon sehr auf unsere kleine Schwester 💓💕
   
GlG, Rufo, Cosmo, Jona

04.08.2017
Liebe Lucia,
danke nochmals für deine/eure lieben Geburtstagswünsche. Hat mich sehr gefreut 😊! Rufo geht es gut. Er ist und bleibt ein Einzelgänger, zwar schon mit seinen friends aber gerne auch einzeln und am Liebsten bei mir. Das mit dem Frisieren und Haareschneiden wird auch immer besser. Ich mache es ja selber und er zittert nicht mehr und zuckt kaum noch ! Bei der jetzigen Hitze liegt er den ganzen Tag im Wohnzimmer auf dem Ledersofa, geht selten in den Garten.

Ganz liebe Grüße auch an Margarethe,
Brigitte
21.12.2015
Liebe Lucia!
Leider erst jetzt ein herzliches Dankeschön für deine/eure lieben Weihnachtsgrüße.
Wir waren in der Zwischenzeit noch in Berlin, haben da einige Verwandte  . . . . ja und die Zeit vergeht sehr schnell!
 
Uns geht es gut, mit Rufo sowieso. Er ist ein Schatz und ganz speziell. Wir lassen ihm die Haare wachsen, damit der kleine Spanier nicht friert und jetzt sieht er flauschig und rund aus. 
   
Liebe Lucia, ich freue mich im Neuen Jahr wieder einmal auf einen gemütlichen Plausch mit dir. Es gibt sicher viel zu besprechen :-)!
Euch wünsche ich natürlich wunderschöne Tage auf Lanzarote, viel Freude bei und mit den Tieren und natürlich auch mit Margarethe, das habt ihr euch wirklich verdient.
So möchte ich mich noch einmal und sicher nicht zum letzten Mal bei Margarethe und dir und allen MitarbeiterInnen deiner Organisation für eure wunderbare, selbstlose Arbeit bedanken. Sie ist so hilfreich für die Tiere und bringt soviel Liebe auf diese Welt.
Ein friedvolles, freud- und liebevolles Weihnachtsfest für euch alle und segensreiches 2016!
Von Herzen,
Brigitte
01.10.2015
Ja, gerne, und natürlich auch noch ganz herzliche Geburtstagsgrüße von Rufo und mir an Frau Schwarze! Sie hat es damals gleich erkannt und hätte mir Rufo sofort mitgegeben!!!
   
Alles Liebe,
Brigitte A.
06.08.2015
Liebe Frau Schneider, liebe Frau Schwarze!
Vielen herzlichen Dank für Ihre lieben Geburtstagswünsche!
Da wir ein Löwerudel sind, d.h. meine Tochter, ich und mein Mann und jetzt auch noch Rufo ziemlich zur selben Zeit Geburtstag haben, tauchen wir erst jetzt wieder langsam aus den Feierlichkeiten auf!!!!
Uns gehts allen miteinander super gut! Rufo und Cosmo, unser 10-jähriger Shih Tzu Rüde, kommen sich immer näher und der wilde einjährige Mischling unserer jüngeren Tochter (in Wien lebend) wird auch schön langsam in das Rudel integriert. Gemeinsam haben wir FÜNF Hunde und es ist eine wunderschöne Sache in den Abendstunden über die Felder zu ziehen. Rufo liebt es ja ganz besonders in Rüben-, Mais- oder sonstigen Feldern zu verschwinden und dann pünktlich beim Auto wieder aufzutauchen. Es ist aber auch ein Vergnügen mit ihm in die Stadt und auch in Lokale zu gehen. Er liegt sofort unter dem Tisch und beobachtet interessiert das Treiben. Ist überhaupt nicht lästig, eine wirkliche Freude mit ihm.
Ich hoffe, ich habe Sie jetzt nicht mit Fotos überschwemmt :-)! Wir haben so viele lustige Aufnahmen!
     
Ich hoffe, Ihnen, Frau Schwarze und den Hunden geht es auch gut ?? Bei dieser Hitze!
Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,
Brigitte A.
08.06.2015
Ja, und natürlich eine kurze Bestandsaufnahme, wie geht es Rufo?!:
Ich glaube wirklich gut. Er liebt das Toben im Gras und das Fressen von Gras.  Ist einfach gerne an meiner Seite, überall dabei. Bei den Kursen, Einzelberatungen, sogar Aufstellungsrunden liegt er ganz brav und stört nicht. Stundenlang! Er hat kein Problem mit Wien, Mariahilferstraße, Millionen Menschen und auch der Abgeschiedenheit unseres Gartens und unseren Spaziergängen über die Felder. Dabei läuft er frei und kommt (meistens) bei Zuruf sofort.  Fuß gehen an der Leine üben wir noch, "Platz" brauchen wir nicht, "Sitz", wird schon und Gitterstäbe mag er nicht.  
Ganz liebe Grüße auch an Frau Schwarze,
Brigitte A. & Rudel
03.04.2015
Liebe Frau Schneider, liebe Frau Schwarze!
Danke für die "entzückenden" Ostergrüße! Uns gehts super! Rufo hat sich schon gut eingelebt. Manchmal triggert ihn etwas, das ich noch nicht nachvollziehen kann ?! Das wird schon noch werden. Im speziellen sind es, glaube ich, Gitterstäbe und, wenn plötzlich jemand weg ist . . . ???? Grundsätzlich ist aber allein bleiben zuhause oder im Auto kein Problem. Gestern waren wir beim Tierarzt und das erste was er zu Rufo sagte war:
Du bist kein Hund für einen Diabetiker - du bist zu süß !!! :-)
 
Ja, so ist er, mein kleines lanzarotisches Herzblatt :-)!
 
Auch von uns an sie alle, Mensch und Tiere, herzliche Ostergrüße,
Brigitte A. & Rudel
12.03.2015
Ich muss sagen es geht uns wirklich gut!
Es verläuft alles so problemlos, Rufo ist so ein Schatz!
2 Nächte hatte ich ihn neben meinem Bett und getrennt von den anderen, zur Sicherheit und damit die Hunde nicht überfordert sind.
Am dritten Tag machte ich mir den ganzen Tag Gedanken, wie ich es wohl regle, damit die anderen nicht eifersüchtig werden.
Die wollen ja auch in der Nacht zu mir, wenn er das darf. Was geschah? Rufo legte sich am Abend des dritten Tages von selbst auf ein Bettchen im Vorraum, das hatte er vorher noch nie benützt. Alles war gut, alle drei Hunde schlafen im Vorraum und ich glücklich im Bett.
So ein Schatz ist er :-)!!!!
Übrigens, wir haben derzeit sehr viele Handwerker, Besucher . . . . . alle sind so überrascht, welch zutraulicher,  selbstbewusster und ausgeglichener Hund seit ein paar Tagen bei uns ist und aus dem Tierschutz kommt!
Also ganz herzliche Grüße auch an Frau Schwarze  von einem großen, glücklichen Mensch/Tier Rudel aus Ansfelden :-)!
Brigitte A.
P.S.: Auch Stiegensteigen, Autofahren, Spazierengehen, Stubenreinheit, Kommen, wenn man ihn beim Namen ruft, alles kein Problem, super!
09.03.2015
Liebe Frau Schneider, liebe Frau Schwarze!
 
Auch auf diesem Wege von uns die Mitteilung, Rufo ist mit einer guten halben Stunde Verspätung um 1.31 Uhr in Wien/Schwechat gelandet.
Er wurde uns von Frau  Heinfellner, bzw. einer jungen Dame, die seine Box auf ihren Koffern plazierte und somit der Flugpatin mit 2 Boxen plus Gepäck geholfen hatte, übergeben. Frau Heinfellner war sehr nett und umsichtig und hat uns auch den EU Pass ausgefolgt.
Schon aus der Box heraus war er so süß und niedlich und aufgeweckt anzusehen :-)! Wir sind Ihrem Rat gefolgt und haben die Box erst im Auto auf der Heimfahrt geöffnet. Er kam sofort heraus, saß auf meinem Schoß und bewunderte?, beobachtete die vielen Lichter der Straßenbeleuchtungen, Autos . . . .
Er wirkte sehr wach, interessiert, ruhig, selbstbewusst und kuschelig. Ich bekam immer wieder ein Bussi :-)!!! Und ich/wir bewunderten den süßen Hund, mit seiner tollen Frisur, seinem kuscheligen Fell, dem schicken Pulli und der doppelten "Ausbruchssicherung" !!!! Ganz süß auch das glitzernde Herzerlhalsband! Zu Hause in Ansfelden angekommen, nach 2 Stunden Fahrt, gabs eine kleine Abendrunde zum Lösen, was hervorragend funktionierte,
eine Mahlzeit und dann Schlafen neben meinem Bett.
   
Auch der heutige erste Tag hat super funktioniert. Die Hunde vertragen sich. Halten noch ein bißchen freundliche Distanz, passt super :-)!
Jetzt zum Beweis ein paar Fotos in der Anlage und ein Riesengroßes Dankeschön an "Sie Beide"!
Sie bilden ein wunderbares Team in Betreuung und Vermittlung dieser armen und doch so liebenswerten Tiere.
Frau Schwarze, was Sie leisten "Chapeau", ich ziehe meinen imaginären Hut!
Wir freuen uns, Sie kennengelernt, Rufo so schnell lieben gelernten zu haben und ihm ein schönes, endgültiges Zuhause bieten zu können.
Herzlichst,
Brigitte A. & Familie