Celesta in der Todeszelle auf Lanzarote - voller Hoffnung, die sich erfüllt hat !
                   

03.12.2019
Hallo
Vielen Dank
Ja es geht uns allen gut und Ihnen? Bandit wird bald 16 Jahre alt 😅. Er kann nur noch sehr wenig spazeiren gehen es geht ihm aber dem Alter entsprechend gut. Celesta reist noch regelmässig mit uns an die belgische Küste, jedes Jahr einige Wochen..
Liebe Grüsse
25.01.2019
Liebe Grüße
Celesta geht es gut nur ist wieder der Winter zu lang ❄☃ wie jedes Jahr
10.12.2018
Sehr geehrte Frau Schneider,

Vielen Dank für die Weihnachts- und die Geburtstagsglückwünsche. Celesta geht es gut. Bei der aktuellen Wetterlage, vermisst sie die Sonne und liegt  vorzugsweise in ihrem Körbchen. In 3 Wochen fahren wir wieder an die Belgische Küste...da fühlt sie sich besonders wohl.

Ihnen und Frau Schwarze auch alles Gute.

Liebe Grüsse aus Luxemburg,
Thierry H.
13.07.2018
   
08.04.2018
Schöne Grüsse aus Belgien
Ja die Haut ist ok, Husten und Bein momentan auch 😊 Gesundheitlich geht es ihr sehr gut nur war der Winter sooooo lang und sie vermisst die Sonne Bandit wird Donnerstag 14 Jahre alt der ist sehr gemütlich und langsam geworden aber ist noch immer ok
   
19.12.2017
vielen Dank
wünschen wir Ihnen auch
   
28.03.2017
Hallo,
liebe Grüsse aus Luxemburg
    
...Celesta  im Moment ist der Husten unter Kontrolle. Cortison muss sie nir noch 2x die Woche nehmen anstatt jeden 2 Tag und die Desensibilisierung hat denke ich auch was gebracht.
Danke Ihnen und Frau Schwarze auch alles Gute und natürlich auch allen Hunden 😊
14.11.2016
Celesta geht es gut !
31.05.2016
" Hallo Frau Schneider - hier ein seeehr seltenes Bild :-)
hatten wir noch nie .... beide wirken auch leicht irritiert - finde ich - weil sie das 1.Mal zusammen in einem Bettchen lagen 

mit lieben Grüßen - Naathalie H. "
15.04.2016
Hallo liebes Podenco-Hilfe Team.

Hier kommt der zweite Versuch, ich bin versehentlich wieder während des Schreibens an die "senden" Taste gekommen ;) Vielen Dank für die lieben Glückwünsche, das hat mich sehr gefreut :)
Also wie gesagt die Kinder der Familie lieben Celesta auch alle sehr, da sie so sanft ist und nie stürmisch oder aufdringlich! Sie haben mir zum Geburtstag jeweils ein Bild von Celesta gemalt welches ich ihnen schicken möchte, weil ich es so süss finde! 
 
Die Transportbox haben wir als Rückzugsort stehen gelassen falls es ihr mal mit Louise zu bunt wird aber meistens ist sie sehr geduldig. Allerdings brauchen wir jetzt keine Tür mehr und haben diese abgebaut.
   
Insgesamt ist sie viel ruhiger geworden und viel weniger ängstlich! Nur bei ganz Fremden ( besonders Männern) ist sie immer noch sehr zurückhaltend und sucht Schutz bei uns! Arbeitern (auf dem Nachbargrundstück) oder Lieferanten gegenüber ist sie sehr misstrauisch, die werden dann auch ordentlich angebellt und das klingt ganz schön bedrohlich und die Leute kriegen richtig Respekt und trauen sich gar nicht näher ran!! ;)
Es ist zwar schon besser geworden aber hier fragen wir uns immer wieder was diesem Hund angetan wurde. 
Letztens ist meinem Mann beim Kehren im Hof der Besenstiel abgebrochen. Er hat ihn dann hochgehoben um ihn mir zu zeigen und Celesta, die ganz ruhig im Körbchen lag ist sofort voller Panik aufgesprungen und ins Haus gelaufen. Wir haben uns richtig erschrocken weil sie uns gegenüber normalerweise überhaupt keine Angst oder Misstrauen hat, auch nicht gegenüber Thierry als Mann. 

Man kann sich also vorstellen was die Menschen mit ihr gemacht haben und weshalb sie so geschunden aussieht mit den fehlenden Zehen, dem halben Schwanz und dem leicht krummen Kiefer!!
Diese Erfahrungen und Ängste sitzen verständlicherweise tief und man kann nur hoffen, dass sie es eines Tages ganz vergessen kann. 
Deswegen ist es erstaunlich wie lieb und sanft und zutraulich sie uns gegenüber von Anfang an war obwohl sie uns nicht kannte und wir sie wegen des gebrochenen Beins so lange "pisaken" mussten.

Der Ausschlag am Hinterteil hat sich gebessert allerdings wächst dort immer noch kein Fell nach! Tierärztlich lässt sich aber nichts feststellen also belassen wir es im Moment dabei. Es scheint sie auf jeden Fall nicht zu stören!  

Ich denke Celesta geht es super gut, sie ist zufrieden und weiss dass wir es gut mit ihr meinen. Sie kommt jetzt  fast überall hin mit, und ist ganz verliebt in meine Schwiegermutter (und umgekehrt). Wenn wir sie besuchen oder sie uns dann ist Celesta nicht zu bremsen, sie quiikt und springt und freut sich und setzt sich sogar auf ihren Schoss und schlabbert sie ab :)) Die beiden lieben sich so sehr seit Celesta einmal im Winter eine Woche bei ihr "in Ferien" war als wir mit den anderen Hunden an die Küste waren und Celesta wegen des Beins und des Hustens nicht mitdurfte! (Husten ist kein Thema mehr)

Ich hoffe auch Wilma geht es weiterhin gut und ihre neue Familie kommt gut mit ihr zurecht.

Ich schicke Ihnen anbei auch noch einige neuere Fotos.

Ps : Unser lieber alter Bandit hatte auch gestern Geburtstag und ist 12 geworden! Er ist aber noch sehr gut in Form für sein Alter nur ganz "dicht" ist er nicht mehr :)) aber naja es gibt Schlimmeres!

So jetzt ist es wieder ein Roman geworden :))
Liebe Grüsse und bis bald...

Nathalie, Thierry, Louise , Bandit und Celesta
10.03.2016
...endlich wieder Sonne :-)

04.03.2016
Hallo Frau Schneider, Hallo Frau Schwarze, Hallo Anja

Diesmal melde ich mich mal endlich mit guten Neuigkeiten!

Es geht uns so gut wie schon lange nicht mehr! Es ist hier alles total entspannt, Celesta geht es super ich habe nicht den Eindruck als ob sie Wilma vermisst, im Gegenteil! Sie ist total verändert. Sie bellt und fiept nicht mehr den ganzen Tag, rennt nicht dauernd ans Fenster, so dass wir neuerdings die Rolläden sogar nachts und wenn sie alleine ist nicht schliessen müssen, wie die letzten Monate. Sie geniesst die Ruhe und die neue Aufmerksamkeit. Sie kommt jetzt viel schmusen. Davor konnte man sie ja nicht mal streicheln ohne dass Wilma sie daraufhin sofort weggedrückt oder bestiegen hat. Jetzt liegt sie in der Sonne,(wenn sie dann mal scheint)  in ihrem neuen flauschigen Körbchen (ich habe es erst Samstag ausgepackt, weil Wilma es sonst zerrupft hätte)
Insgesamt sieht es jetzt hier wieder wohnlicher aus, wir haben wieder etwas Deko rumstehen, keine Holzplatten mehr auf dem Sofa liegen 24 Stunden am Tag, Louises Spielzeug muss ich nicht 20 Mal am Tag wegräumen sobald ich den Raum verlasse,....es ist einfach wieder gemütlich und entspannt!
Auch die Spaziergänge machen wieder Spass, Celesta zieht gar nicht mehr an der Leine und da ich die Zeit nicht mehr aufteilen muss, kommt sie jetzt auch länger und öfter raus! Niemand ist mehr genervt oder gestresst wegen der Hunde. So hatten wir es uns vorgestellt und so kennen wir die Podencas von früher 😊

Es war 100 Prozent die richtige Entscheidung für uns auch wenn es furchtbar schwer war den Schritt zu machen. Samstag war die Stimmung noch gedrückt aber bereits am Sonntag hat sich gezeigt wie richtig sich jetzt alles anfühlt.
Ich hoffe Wilma geht es auch so gut damit wie uns und sie kommt auch bald zur Ruhe und findet ihr richtiges Plätzchen!
Wir haben damals in guter Absicht gehandelt aber es hat nicht sollen sein, es war eine Fehlentscheidung, aber es ist nunmal leider passiert! Auch wenn es Mutter und Tochter sind, so haben beide Hunde nicht (mehr?) zueinander gepasst. 
Auf jeden Fall ist die Situation hier jetzt so wie es sein soll und sie brauchen sich wegen Celesta überhaupt keine Sorgen zu machen! Der Ausschlag verschwindet auch schon merklich!! Ich schicke ihnen auch demnächst noch mehr neue Fotos.

Liebe und endlich entspannte Grüsse aus Luxemburg

Nathalie, Thierry, Louise, Bandit und Celesta