Amina ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Nun ist sie wieder zu Hause !

16.03.2015
Liebe Frau Schneider, liebe Margarete und das Team von Podenco Hilfe Lanzarote,
 
zuerst mal möchte ich mich für die sehr lieben Geburtstagsgrüsse ganz herzlich bedanken.  Gerne will ich Neues über Amina schreiben und neue Fotos senden. "Wenn Sie Zeit haben" schreiben Sie, aber da haben wir schon meistens ein "Problem", denn Amina beansprucht doch sehr viel Zeit, und wir geben sie ihr gerne,denn das macht uns sehr viel Freude. Nur fehlt uns dann Zeit für andere Dinge und sei es für neue Berichte über unsere liebe, kleine Amina.
 
Zweimal waren wir jetzt mit Amina bei der Kennenlerngruppe der Hundeschule. Bei dieser Stunde kann sie ganz frei auf dem grossen Platz mit einigen Hunden rumlaufen und spielen. Die Hundetrainerin ist total begeistert von unserer Kleinen (Die fliegt ja über den Platz) und so werden wir ab dem 20.03.
endgültig zur Spielstunde zugelassen, ganz ohne Leine mit wohl etwa 20 anderen Hunden.  Eine Stunde Training mit der Schleppleine hatten wir auch schon, aber da ist Amina noch viel zu abgelenkt. Jede menge neue Gerüche, Eindrücke, Pflanzen, die sie noch nie gesehen hat und und und. Wir machen das ganz spielerisch weiter und verlangen erstmal nicht viel von ihr.
     
 
Die anfängliche Probleme mit der Stubenreinheit gehören jetzt der Vergangenheit an, sie meldet es zuverlässig wenn sie mal raus muss
 
Ihr Lieblingsspaziergang ist eindeutig der "Flötenteich", den da hat sie reichlich neue Kumpels kennengelernt mit denen sie so richtig toben kann,  leider nur an der Schleppleine, aber das ist auch schon eine gewisse Freiheit.
 
Ganz liebe Grüsse
Heide, Claus und Amina S.
11.02.2015
Liebe Frau Schneider, liebe Margarete, das Team von Podenco Hilfe,
AMY, sie heisst jetzt Amina, hat sich inzwischen doch schon sehr gut bei uns eingelebt und versucht den Alltag zu bestimmen.
Aber von Anfang an: Unsere Anspannung war am Sonntag ihrer Ankunft sehr gross. Wegen des unsicheren Wetters sind wir schon sehr früh nach Hannover gestartet und waren demzufolge auch sehr früh am Flughafen. Für die sehr liebe Unterstützung durch Frau Kuhn  möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken und auch an die Flugpaten geht ein ganz herzliches Danke, ohne sie wäre das alles nicht machbar gewesen.
Als wir gegen 17:00 Uhr dann mit Amina (AMY) endlich zu Hause waren, stellten wir die Box in das Wohnzimmer und öffneten sie. Eigentlich wollte ich Fotografieren, wie sie aus der Box rauskommt aber dazu kam ich gar nicht, sie war viel schneller und fing dann an, die Wohnung genau zu inspizieren, es roch wohl noch ziemlich nach unserem verstorbenen Nathan.
Sie hat alles heile gelassen, nichts ging kaputt, Lekkerlies nahm sich stürmisch, leider auch die Finger die sie ihr anboten. Inzwischen weiss sie aber, dass unsere Finger recht empfindlich sind und sie ist viel vorsichtiger.
   
   
Auf dem Weg zu dem näheren Spaziergang, dem Friedhof um die Ecke, auf dem Hunde auch gerne gesehen sind, müssen wir leider über eine Kreuzung und der Verkehrslärm,
besonders die Busse ist für die Süsse wohl sehr suspekt und so ist dieser kurze Weg erst mal nicht gerade leicht aber das wird immer besser. Amina frisst sehr gut, wenn das Trockenfutter mit Dose angereichert wird. Leider war es zunächst für sie offensichtlich zu kalt und so konnte sie draussen kein Pipi machen und es passierte halt auf dem Teppich (egal, der muss sowieso nach dm Winter zur Reinigung).
Sie braucht lange Spaziergänge, bis sich da bei ihr etwas tut. Es ist einfach alles vielzu aufregend und sie vergisst, dass sie eigentlich müssen müsste. Na ja, sie braucht halt viel Zeit, aber die soll sie auch gerne haben. Einen regelrechten Wutanfall hatte sie, als sie auf Frauchen's Sessel lag und Heide sie mit einem Lekkerli runterlockte um sich dann selbst darauf zu legen. Voller Wut biss sie dann in den Tischläufer und zog heftig daran - ein Bild für die Götter.
Heute, es ist der 10.Februar, haben wir den Weg zum nahen Wochenmarkt geschafft .
Amina war dort der Star, auch, wenn auf dem Wochenmarkt Hunde eigentlich nicht erlaubt sind, und so gab es denn auch wieder einen der sagte
:" Der Hund darf hier aber nicht sein, das steht ganz klar auf den Schildern". Amina wird wird uns immer und überall hin begleiten und sie gehört eben zu uns.
Wie auch Immer, Amina macht so grosse Fortschritte, es ist einfach erstaunlich und sie ist einfach nur gabz lieb und eine grosse Bereicherung für uns und unser Leben.
Für Heute soll es das gewesen sein, Wir werden weiterschreiben, wie es mit Amina so geht.
 
Ganz liebe Grüsse an Alle
Heide und Claus S.