01.11.2016
Liebe Frau Schneider,
 
Bin ab heute wieder im Dienst, war die letzte Woche krank geschrieben, es ist mir nicht gut gegangen. Safiras Tod hat mich sehr  getroffen. Ich habe noch einmal mit dem Tierarzt gesprochen, die Blutwerte von ihr waren ganz schlecht, sie hatte Nierenversagen. Den genauen Grund dafür kann man jetzt nicht mehr feststellen, der TA meint, es kann vererbt worden sein oder dass sie in der Vergangenheit in der Tötung oder ihrem ersten Platz länger bzw. zu wenig zu trinken bekommen hat, auch das ist für die Nieren sehr schädlich. Habe auch am Arbeitsplatz ein Bild von ihr stehen. Wir haben sie verbrennen lassen und eine rosafarbene Urne mit ihrer Asche und noch einigen Haaren sowie eine Halskette mit einem Herzanhänger und einem Teil ihrer Asche darin zu Hause.
 
In ca. zwei Monaten ziehen wir in unser Haus, habe ich mich so sehr gefreut, dass Safira dann im Garten hätte sein können und nicht mehr unbedingt mit uns spazieren gehen muss. Sie ist in der letzten Zeit immer schwächer geworden und die letzten Monate habe ich sie hauptsächlich in einer Tragtasche mitgetragen, weil sie selbst nicht mehr als ca. 10 Minuten gehen konnte.
 
Ich möchte mich noch einmal bei Ihnen und Frau Schwarze bedanken, dass Sie mir die Möglichkeit gegeben haben, diese wundervolle kleine Maus kennenzulernen und einen Teil meines Lebensweges mit ihr zu verbringen. Für mich war die Zeit mit ihr halt  viel zu kurz und ihr Tod so plötzlich und unerwartet ein großer Verlust für mich.
 
Der Kiki, von dem Sie mir erzählt haben, ist ein ganz süßer Kerl.
 
Wünsche Ihnen noch einen schönen Tag lg  Gabi S.
16.12.2015
Liebe Frau Schneider,
 
vielen Dank für die Weihnachtsgrüße.
Auch Ihnen und Ihrer Familie sowie dem gesamten Team der Podencohilfe Lanzarote und Frau Schwarze erholsame Weihnachtsfeiertage, ein friedliches Fest und vor allem ganz viele gute Plätze für die armen Hunde auch im nächsten Jahr. Halte ganz fest die Daumen, dass es noch einige schaffen, vor den Weihnachten einen Platz zu finden und adoptiert zu werden.

Wie geht’s eigentlich der kleinen Angel, hat sie ihre Zahnoperation auch gut überstanden.
 
Bei uns ist im Großen und Ganzen alles in Ordnung. Burli und Safira haben in der ersten Januarwoche die Zahnsteinoperation, da ich Urlaub habe. Safira schlaft jetzt in der Nacht nicht mehr bei mir, sondern beim Dorian im Bett. Es ist wirklich süß anzuschauen, wie sie neben ihm am Polster liegt. Die Nelly hat sich auch wieder beruhigt, hat anscheinend eine grantige Phase gehabt. Burlis Kinder sind jetzt schon zwei Wochen alt und auch ganz süß.
 
Mit lieben Grüßen
Gabi S. und Familie
01.09.2015
Sehr geehrte Frau Schneider

Hier schicke ich Ihnen mehrere Fotos von Safira.
   
Mit freundlichen Grüßen
Gabriele S.
25.12.2014
Liebe Frau Schneider, liebe Frau Schwarze,
 
auch Ihnen und Ihrer Familie schöne Feiertage, einen guten Rutsch und für das Jahr 2015 Gesundheit, Glück und viel Kraft, um weiterhin für die armen Fellnasen sorgen zu können. Vor allem für die armen Fellnasen wünsche ich für das folgende Jahr wieder viele gute Plätze. Ich schaue ja öfters auf die Seite der Podenco-Hilfe, wer wieder eine Familie gefunden hat.
Vielen Dank für die  Weihnachtskarte und das Bild von meinem Patenhund Filius, habe es eingerahmt und jetzt hat Filius einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch.
Der kleinen Safira geht es gut, sie ist gesund und munter, hat einen gesegneten Appetit (inzwischen schon fast 6 kg) und schlaft entweder bei mir oder bei meinem Sohn Dorian am Kopfpolster. Auch mit den beiden anderen Hunden versteht sie sich gut. Jetzt haben wir eh bis zum 7. Januar Urlaub und unternehmen jeden Tag Ausflüge. Sylvester bleiben wir zu Hause, da sich unsere Nelly vor lauten Geräsuchen (und vor allem vor Raketen) furchtbar fürchtet,  sie muss schon zwei Tage vorher mit Tabletten versorgt werden.
 
Weiterhin alles Gute und Liebe
 
Gabi S., Dorian Jessica und das "trio infernale" (Burli, Nelly, Safira)

11.07.2014
Guten Morgen Frau Schneider,
 
Der kleinen Safira geht’s gut, ich war gestern am Abend noch mit allen Hunden beim Tierarzt, da alle Zecken- und Flohmittel erhalten haben. Safira hat sich gut eingelebt, eigentlich war sie eh gleich bei uns daheim, als wir von München gekommen sind und sie in der Wohnung aus der Transportbox genommen haben, ist sie gleich durch die ganze Wohnung gegangen und hat alles durchgeschnüffelt, die beiden anderen Hunde begrüßt und sich dann auf meinen Kopfpolster gelegt. Seither schlaft sie jede Nacht bei mir.  Wir gehen jeden Tag im Wald spazieren und geht sie inzwischen brav an der Leine. Also bei uns ist im Großen und Ganzen alles ok. Ich hoffe es geht auch Ihnen gut, bin ja sicherlich einmal in der Woche auf eurer Homepage, um zu sehen, welcher Vierbeiner wieder ein Zuhause gefunden hat.
 
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und werde bald Bilder von meinen Hunden und vor allem von der Safira natürlich schicken.
 
Lg  Gabi S.