Filippo, verwahrlost und voller Angst saß er in der Tötungsstation - nun beginnt für ihn ein neues Leben !
                                     

12.03.2014

Hallo liebes Team der Podenco-Hilfe Lanzarote!

Liebe Grüße sendet Euch Filippo. Mir geht es sehr gut hier. Ich habe mich schon super eingelebt. Ich bin ja auch nicht alleine hier, sondern mit 2 Mädels!! Wir verstehen uns alle gut. Sie kommen ja auch beide von Euch. Romy, sie ist ja auch knapp 3 Jahre, genau wie ich und Quenny, knapp 10 Jahre. Sie haben mich von Anfang an akzeptiert, aber so sind wir halt die Hunde aus Spanien, super sozial.

Ich darf auch schon ohne Leine laufen, weil ich so gut höre!!(Meistens) Ein ganz herzliches Dankeschön an meine Pflegemama auf Lanzarote, die sich so gut um mich gekümmert hat.Mein Frauchen hatte ja gar nicht vor, sich einen dritten Hund anzuschaffen. Aber wo sie mich gesehen hat, war es um sie geschehen. Sie hat sich unsterblich in mich verliebt und das beruht jetzt auf Gegenseitigkeit!!
 
Die beiden Mädels sind mehr auf ihr Herrchen fixiert, aber ich bin fast immer bei meinem Frauchen, was wir beide sehr geniessen!
Anbei schicke ich einige Bilder, damit Ihr seht, wo ich gelandet bin.

Ich melde mich dann nochmal und drücke ganz fest die Daumen, dass noch viele arme Hunde von Euch gerettet werden.

Bis bald
Euer Filippo mit Romy, Quenny, Ralf und Andrea  aus Uerdingen