Domingo hat in seiner Todeszelle die Hoffnung nie aufgegeben - er wurde nicht enttäuscht und darf jetzt glücklich sein !
                                       

26.12.2017
Liebe Frau Overgoor, Liebe Frau Schwarze, Liebes Team

Vielen Dank für die guten Wünsche. Hamish und ich wünschen auch ihnen alleneine schöne Weihnacht und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches 2018, in dem viele Hunde ihr zuhause finden.  Im Anhang schicke ich Ihnen ein paar aktuelle Bilder von Hamish. Er ist ein glücklicher kleiner Mann, der gerne spielt und Unsinn macht. Wir sind sehr dankbar, dass sie alle uns ermöglicht haben uns zu finden.

Herzlich
Hamish und Alexandra C.
27.12.2016
Liebes Lanzarote Team, Liebe Frau Overgoor, Liebe Frau Schwarze

Herzlichen Dank für ihre guten Wünsche. Hamish und ich wünschen auch ihnen allen eine geruhsame und fröhliche Weihnacht und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr, in dem viele Hunde ein zuhause finden werden. Hamish ist nun seit zwei Jahren bei mir und wir sind rundum happy. Vielleicht ist er etwas verwöhnt, aber er ist ja so ein lieber Kerl, dem man einfach nicht widerstehen kann. Er ist ein richtiger Charmeur und wickelt alle um seine kleine Pfote. Es ist ein grosses Glück, dass wir durch sie alle zusammen sein können.
 
Herzliche Grüsse
Hamish und Alexandra C.
18.12.2014
Liebe Frau Overgoor, liebe Frau Schwarze

Vielen Dank für Ihre guten Wünsche. Hamish macht tolle Fortschritte in Sachen Benimm und ich bin so stolz auf ihn. Man kann durchaus sagen, dass es uns ausgezeichnet geht.
 
Wir wünschen Ihnen beiden eine schöne und gemütliche Weihnacht und ein glückliches und gesundes 2015.

Herzlich
Alexandra C.
26.11.2014
Liebe Frau Overgoor

Zwei Wochen sind vergangen, seit ich Domingo/Hamish vom Flughafen Stuttgart abholen durfte. Der Transport hatte tadellos geklappt und die Flugpaten waren sehr freundlich. Noa eine kleine süsse Hündin, die von einer anderen Dame adoptiert wurde, durfte auch mit uns nach Zürich reisen. Sie war sehr ängstlich und hatte viel geweint, Berührungen haben sie schnell beruhigt, aber kaum hatte ich meine Hand weg genommen, ging es wieder los, also liess ich sie in Noas Nähe, was half.
Meine andere Hand war für Hamish da, der sehr ruhig in seiner Box, den Flug und die Beruhigungspille ausschlief. Natürlich wollte ich Hamish so schnell wie möglich nach hause bringen und so fuhren wir schnell wieder los.
 
 
Zu hause angekommen, war alles sehr hektisch. Noa wurde abgeholt... so viele Menschen, so viel neue Gerüche und, und, und...
Noch bevor ich Hamish zum Pipi machen nach draussen bringen konnte, war es schon zu spät, mein Parkettboden wurde eingeweiht.
Dumm von mir, ihn nicht vorher aus seiner Box zu lassen, damit er sich erleichtern konnte. So hatte ich schon vom ersten Augenblick an zu lernen. Hamish ist natürlich Stubenrein, aber die Aufregung war ja sooo gross. Anfänglich schlief er fast ausschlieslich. Mittlerweile ist er ziemlich aufgekratzt und macht lustige Kapriolen. Er kann lange auf den Hinterbeinen stehen und sogar gehen, dann sieht er aus wie ein Erdmännchen. Ich hätte ihn gerne in dieser Stellung fotografiert, ist mir leider noch nicht gelungen.

Schon drei Tage nach seiner Ankunft in sein neues zuhause, musste der Arme auch noch zum Tierarzt, so ein Stress... aber Hamish war ja so tapfer. Zuerst dachte ich er hätte eine Wunde am Rücken, es stellte sich jedoch heraus, dass es ein sogenannter Hot Spot war, der ihn quälte. Ausserdem hustete und nieste er ziemlich, was mir auch Sorgen bereitete. Jetzt nach zwei Wochen geht es Hamish deutlich besser und wir fangen langsam an das Folgen zu trainieren. Er ist klug und lernt schnell. Da er ein kleiner Macho ist, versucht er natürlich nur dann zu folgen, wenn es ihm auch in den Kram passt. Aber das arbeiten mit ihm macht so viel Freude und wir lernen jeden Tag dazu.
Vor Männern hat er grundsätzlich Angst und knurrt und bellt sie an. Wenn man ihm aber Zeit lässt und auf ihn eingeht, kann auch ein Mann sein Freund werden. mein Bruder und mein Nachbar haben es ohne weiteres geschafft. Er macht mir so viel Freude und sucht immer wieder meine Nähe. Wenn er unsicher ist drückt er sich ganz fest an mich, dann nehme ich ihn in den Arm und alles ist wieder gut
Wir schmusen viel. Nach dem Frühstück gibt es eine Spielzeit und am Nachmittag ein wenig lernen und dann muss ja auch noch so viel geschlafen werden.

Hamish wird von allen geliebt, Familie, Freunde und Nachbarn und natürlich vor allem von mir. Alle finden ihn sooo süss, was er ja auch ist. Er ist zwar anfänglich noch sehr zurückhaltend, aber wenn er jemanden kennt, kann seine Zuneigungsbekundung durchaus stürmisch sein.

Vielen Dank, dass Sie mir ermöglicht haben, Hamish ein zuhause zu geben.

Herzlich
Alexandra C.