Benko und seine Geschwister, als Babys einfach in einer Schachtel ausgesetzt, hat nun sein neues Leben beginnen dürfen !
                     

17.12.2014
liebe frau overgoor
liebe frau schwarze
marley geht es super gut. er ist ein frecher lausbub und wickelt mit seinem charme alle um den finger. für den chef unserer katzentruppe hegt er eine tiefe zuneigung. oft liegt er bei ihm und schleckt big mugg hingebungsvoll und der lässt es sich grösstenteils gefallen. unsere hasen sind für marley die unterhaltung. stundenlang sitzt er vor dem gehäge und beobachtet jede bewegung. marley bewacht hof und garten lautstark wie sein augapfel. was uns aufgefallen ist, dass er gegenüber frauen ob jung oder alt schnell zutraulich wird, was auch für erwachsene männer gilt.  gegenüber jungen männer jedoch verhält er sich sehr agressiv, bellt und knurrt und versteckt sich hinter uns oder irgendwo im haus. gegenüber jascha, unserem sohn, ist es ganz speziell. wenn jascha nach hause kommt bellt und knurrt marley wie wild. jascha nimmt ihn in die arme und marley schweigt. dann geht jascha in sein zimmer. wenn er 5 min. später wieder runter kommt, fängt marley wieder an zu knurren und bellen. jascha kann marley füttern kein problem, aber trotzdem. wir werden, sobald marley kastriert ist (wird in den nächsten 3 mt geschehen) und er weiterhin dieses verhalten zeigt, einen tierpsychologen zu rate ziehen. gegenüber kinder ist er absolut liebenswürdig. marley ist allen ans herz gewachsen und wir sind jeden tag glücklich und dankbar, dass wir diesen frechen zwerg zu uns geholt haben.
   
liebe frau overgoor
liebe frau schwarze
wir wünschen ihnen  wunderschöne weihnachten und ein erfolgreiches, glückliches und gesundes neue jahr
herzlich fam. sch.
könnten sie bitte das email an frau schwarze weiterleiten, ich habe ihe email adresse nicht.
herzlichen dank
14.04.2014
guten morgen frau overgoor
marley hat sich schon gut eingelebt. er ist oft mit manon unterwegs und ist der absolute liebling der ganzen clique und wird dementsprechend geherzt und verwöhnt. er folgt uns auf schritt und tritt und hört schon sehr gut auf seinen neuen namen. unsere cora ignoriert ihn noch und die katzen haben auch noch so ihre anpassungs schwierigkeiten. marley hingegen gibt sich total cool und offen. er schläft in der nacht bei manon und morgens begrüsst er die restlichen familienmitglieder mit überschäumender freude.
so viel zum aktuellen stand :-D
liebe grüsse
bea