Ob die kleine Negra in der Tötungsstation geahnt hat welch wunderbares Leben sie noch führen darf ?
                                         

19.12.2017
Liebe Frau Schwarze, liebe Frau Overgoor,
wir bedanken uns wiederum ganz herzlich für die wunderschöne Weihnachtspost!                                                      Gleichzeitig  wird uns bewusst, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist und zwar im Hui. Am 12.Dezember haben wir Kiras 8. Geburtstag und ihr spürt man ihr Alter kaum an. Sie ist munter und immer für einen Spaziergang zu haben. Inzwischen hat sie sich auch an unser manchmal garstiges Wetter gewöhnt und gerne lässt sie sich nach der Regenwanderung ihr nasses Fell trocken rubbeln.

Wir wünschen Ihnen ebenfalls frohe, gesegnete Weihnachtstage, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und viel Kraft bei der Bewältigung Ihrer wertvollen Arbeit bei den Hunden!
Mit herzlichen Grüssen                                    
M. und W. E. mit Cheston und Kira Smokey
22.12.2015
Liebe Frau Schwarze, liebe Frau Overgoor,
 
schon wieder geht ein erlebnisreiches Jahr seinem Ende entgegen. Wir feierten am 12. Dezember Kiras  6. Geburtstag, natürlich  mit einem Extragudeli und einem langen Spaziergang bei recht milden Temperaturen.
 
Wir haben es alle genossen. Vor einem Monat hat uns Kira jedoch einen Schrecken eingejagt. Sie muss beim Spazieren der Aare entlang irgend etwas  gefressen haben, denn am Abend verweigerte sie das Futter und in der Nacht erbrach sie heftig. Zum Glück konnte ihr der Tierarzt mit zwei Spritzen helfen, die Vergiftung zu überwinden. Bereits eine Woche später entwickelte Kira einen Bärenhunger. War der Futternapf leer, demonstrierte sie mit Jaulen und Hochspringen ihre Hungersituation. Inzwischen hat sich alles wieder normalisiert und wir sind natürlich alle froh und dankbar und geniessen unser Leben mit unsern zwei Hunden,
Wir verbleiben mit den besten Wünschen für gesegnete Weihnachten und Neujahr
Ihre Familie E. mit  den Hunden Kira und Cheston
Liebe Frau Overgoor,                                                                                                                   04.02.2013
nach einem guten Flug konnten wir gestern Negra freudig in Empfang nehmen. Sie stand voller Energie in ihrer Box und wollte sofort raus. Sie zitterte noch ein wenig, sicher wegen der Kälte, aber dies legete sich im Auto auf der Heimfahrt bald. Negra ist eine aufgeweckte kleine Persönlichkeit, fröhlich voller Leben und wir haben das kleine Wesen mit den Segelohren schon alle in unser Herz geschlossen. Negra orientiert sich sehr an unserm Westie Cheston. Sie müssen sich schon noch besser kennenlernen, aber heute rasten sie bereits gemeinsam durch die Wohnung, um ihrer Freude nach dem Laufen Ausdruck zu geben. Werde mich wieder melden, sobald wir einige Fotos gemacht haben. Die nächsten zwei Wochen werden wir im Wallis sein, da werden wir sicher einige schöne Aufnahmen machen können. Schnee scheint Negra zu gefallen, sie ist heute freudig rumgerannt. Nur das Mäntelchen schätzt sie gar nicht.

Mit freundlichen Grüssen und vielem Dank