Moby, entsorgt wie Müll hat nun sein Glück in der Schweiz gefunden.........
                   

24.08.2019
Liebe Frau Overgoor

Schweren Herzens muss ich Ihnen mitteilen dass mein lieber Moby am Mittwoch 24 Juli an einer schlimmen Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben ist. Ich bin mit ihm als ich gemerkt habe, dass er sich nicht gut fühlt zum Tierarzt gegangen und mein Tierarzt hat eine Diabetes festgestellt,  die sich nach Aussage des Tierarztes mit Insulin gut behandeln lässt.
Aber nach einigen Tagen ging es ihm am Pfingstmontag sehr schlecht und ich habe ihn ins Tierspital gebracht dort haben sie eine schlimme Bauchspeicheldrüsenentzündung diagnostiziert. Dann konnte ich ihn am  Freitag als er stabil war wieder nach Hause nehmen und ein Tag später ging es ihm wieder schlecht. Es war ein hin und her mit ihn zuhause haben und wieder notfallmässig ins Spital bringen. Ich habe bis am Schluss gehofft, dass es wieder gut wird, aber mein kleiner Moby hat es trotz allem kämpfen nicht geschafft. Ich kann es immer noch nicht fassen, das mein kleiner Schatz nicht mehr da ist und ich vermisse ihn so unglaublich. Für mich ist ein Familienmitglied gestorben und es fühlt sich genau gleich schlimm und schrecklich an wie die Zeit nachdem meine Mutter gestorben ist. Ich denke jeden Tag an ihn und wenn ich Bilder von Moby sehe kann ich gleich losheulen. Ich bin nächstes Jahr frühpensioniert und habe mich so gefreut auf eine gemeinsame Zeit mit vielen schönen Spaziergängen und dass ich mich noch mehr um ihn kümmern kann. Warum musste so etwas schlimmes passieren, er hat das nicht verdient, er war der tollste und liebenswürdigste Hund, ich hätte mir keinen besseren Hund vorstellen können.
Nun brauche ich Zeit für die Trauer um ein wenig darüber hinweg zu kommen und hoffe dass es mir irgendwann wieder ein bisschen besser geht. Ich kann mir im Moment kein anderer Hund vorstellen, ich möchte einfach Moby wieder bei mir haben, aber wenn ich wieder soweit bin für einen Hund an meiner Seite werde ich wieder so ein kleiner Schatz aus einem Tierschutz bei mir aufnehmen.

Es grüsst Sie ganz traurig

Marlies B.
14.12.2017
Liebe Frau Patricia Overgoor

Vielen Dank für die lieben Weihnachtsgrüsse, es ist so schön dass Sie sich immer noch melden. Moby und mir geht es sehr gut und wir freuen uns auf schöne Festtage mit unserer Familie.  Ich hoffe dass es Ihnen auch gut geht und Ihren liebenswerten Fellnasen, ich schaue ab und zu die Seite an mit den Hunden die ein Zuhause suchen oder eben zum Glück ein Zuhause gefunden haben, so wie mein Moby.
Ich habe es nie bereut, dass ich mich für Moby entschieden habe und bin so glücklich, dass ich ihn bei mir habe. Ihren tollen Hunden wünsche ich, dass alle einen guten Platz finden bei liebevollen Menschen.

Euch allen wünsche ich frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr und dass alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Ganz liebe Grüsse
Moby und Marlies B.

25.12.2016
Liebe Frau Overgoor

Vielen herzlichen Dank für die schönen Weihnachtsgrüsse und das Sie sich immer noch so liebevoll um Moby kümmern und nach ihm fragen. Es geht uns sehr gut und ich habe immer grosse Freude an Moby. Er gehört zu meiner Familie und ich kann mir mein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen. Er liebt den jährlichen Check beim Tierarzt, ich weiss nicht warum aber er liebt den Besuch beim Tierarzt und es scheint ihm richtig Spass zu machen. Bei den Impfungen macht er keinen Mucks und die Tierärztin lobt ihn weil er so brav hinhält und bekommt dann noch ein Leckerli. Es war alles gut ausser seinen Zahnstein müssen wir dieses Jahr entfernen. Ich überlege mir ob ich
danach mal probieren soll seine Zähne zu putzen. Ich habe hier noch ein paar aktuelle und ganz herzige Fotos von Moby. Nun wünschen wir auch Ihnen und dem ganzen Team ein tolles Neues Jahr und hoffen dass alle eure liebenswerten Hunde einen schönen Platz bei einer
liebevollen Person oder Familie finden.
 
Ganz liebe Grüsse von
Moby und Marlies
21.01.2016
Sehr geehrte Frau Overgoor
Sehr geehrte Frau Schwarze
Vielen Dank für die lieben Grüsse an Moby und mich. Auch wir wünschen Euch allen viel Glück und Gesundheit, Zufriedenheit und alles Liebe für das neue Jahr.
Ich hoffe und wünsche allen Euren liebenswerten Hunden einen tolles und liebevolles Zuhause, wo sie so richtig glücklich sein können.
Moby geht es sehr gut und natürlich habe ich grosse Freude an ihm, er gehört zur Familie und ist überall dabei, er gehört einfach zu meinem Leben, ich kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen.
 

Ganz liebe Grüsse
Moby und Marlies
17.12.2013
Liebe Frau Overgoor und liebe Frau Schwarze
 
Vielen lieben Dank für die schönen Weihnachtswünsche, ich habe mich sehr gefreut darüber und finde es sehr schön, dass Sie sich auch weiterhin für das Wohl von Moby interessieren. Wir haben auf den grossen Schnee gewartet und ich wollte dann einige schöne Aufnahmen mit Moby im Schnee machen, es hat erst einmal ein wenig geschneit und Moby hat es gefallen. Meinem kleinen Schatz geht es sehr gut und er gehört zu meinem Leben und ich könnte gar nicht mehr ohne Moby sein. Inzwischen hat er sich auch ganz gut mit meiner Katze angefreundet, manchmal sitzen sie ganz friedlich nebeneinander und schauen mich an.
Ab und zu schaue ich auf Ihrer Seite nach den Hunden, die auf ein Zuhause warten und hoffe, dass Sie die auch noch vermitteln können. Es wäre so schön wenn alle einen guten Platz finden könnten und Weihnachten glücklich und geborgen in einer netten Familie verbringen könnten. Das wäre mein Weihnachtswunsch....
 
 
Ich wünsche Euch alles, alles Liebe und auch gute Erholung über die Festtage und sende Euch noch einige schöne Bilder von meinem lieben Schatz und nochmals vielen Dank auch für das wunderbare Weihnachtsgedicht.
Ganz liebe Grüsse und besinnliche Weihnachten wünscht Moby und Marlies.
Liebe Frau Overgoor,                                                                                                                                          22.08.2013

Moby und ich, wir waren fuereinander bestimmt, ganz sicher! Ich haette mir keinen besseren Hund auswaehlen koennen. Letzten Sonntag waren wir bei meinen Eltern zum grillieren im Garten und auch meine Eltern haben Moby sofort ins Herz geschlossen. Sie waren sehr erstaunt, wie problemlos dieser Hund  ist und Moby hat sich auch wirklich tadellos benommen, ich war richtig stolz auf den Kleinen.

Im Herbst werden wir dann fuer ein paar Tage in Appenzell im Familien - und Ferienhaus meiner Eltern gehen und dort schoene Wanderungen
unternehmen, wir freuen uns jetzt schon darauf.  

Viele liebe Gruesse und bis bald  Moby und Marlies B
12.08.2013
Liebe Frau Overgoor

Moby ist nun schon 3 Wochen bei mir und hat sich gut eingelebt. Wir haben schon viele schoene Spaziergaenge unternommen und er ist wirklich ein suesser kleiner Hundeschatz, der mir viel Freude macht. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, ohne ihn zu sein. Am 30. Juli war ich beim Tierarzt fuer den Check, alles war gut, ausser dass er ein bisschen Zahnstein hat, aber nicht schlimm. Moby ist nun auch auf der Datenbank angemeldet. Auch mit meiner Katze geht es inzwischen gut, am Anfang war sie gar nicht begeistert von Moby, aber sie hat sich nun schon ziemlich an Moby gewoehnt. Er ist ja auch wirklich wie Sie mir gesagt haben, ein mit allen, egal ob Tiere oder Menschen vertraeglicher kleiner Schnueggel.  Hier habe ich schon mal ein paar gelungene Fotos von Moby, viele Leute denen wir begegnen, erzaehle ich von der Hundehilfe Lanzarote und dass es wirklich eine gute Sache ist, auf diese Art einem Hund zu helfen. Ich hoffe, dass sie noch fuer viele Hunde einen guten Platz finden.
Nochmals vielen Dank fuer den lieben Hundeschatz und dass es Euch gibt.
    

Ganz liebe Gruesse von Moby und Marlies B