Boomer, herzlos entsorgt in einer Tötungsstation auf Lanzarote, hat nicht umsonst auf Rettung gehofft.....
und jetzt, 2013, hat auch der kleine Milo dort seinen Lebensplatz gefunden.............

     

22.12.2017
Frohe Weihnachten und alles Liebe und Gute im neuen Jahr. Liebe Grüsse Margrit S. mit Sämy und Boomer.
 
13.12.2016
Guten Morgen Frau Overgoor
Vielen Dank für die lieben Weihnachtsgrüsse an unsere Familie und unsere zwei Fellnasen. Sämy und Boomer geht es sehr gut und wir geniessen jeden Tag mit den zwei "Lausbuben". Sie sind immer an unserer Seite und schenken uns jeden Tag viel Freude. Die Zwei sind ein Herz und eine Seele und ergänzen sich prima. Bommer ist immer noch der grosse Schmuser und total auf mich fixiert, Sämi ist frech, lustig und sehr klug!!! Ein Beispiel: Boomer steht vor meiner, nur einen Spalt geöffneten, Schlafzimmertüre und möchte rein. Er wimmert und wartet. Sofort kommt Sämy und öffnet ihm die Türe mit der Schnauze. Beide stürmen ins Zimmer und jetzt übernimmt Boomer die Führung. Da Boomer nicht haart, Sämy aber sehr stark, ist mein Bett eigentlich tabu für die Zwei. Aber Bommer weiss, von früher noch, dass er nur seine grossen Kulleraugen einsetzen muss und ich kann nicht mehr konsequent sein. Also hüpft er aufs Bett und Sämi hinterher. Geschafft....!! Beide sind dort, wo sie am liebsten sind, ganz nah bei uns.
    
Die Zwei sind auch in den Ferien immer mit uns unterwegs und bewachen unseren Camper perfekt! Wir brauchen keine Alarmanlage, das übernimmt Sämy. Sind wir mit dem Camper auf Reisen, haben wir unsere Fahrräder und den Hundeanhänger mit und beide Hunde geniessen unsere Ausflüge sehr.

Wir wünschen Ihnen und allen Mitarbeitern von Hundehilfe Lanzarote schöne und besinnliche Festtage und danken Ihnen sehr für den grossen Einsatz, den sie täglich leisten!

Freundliche Grüsse
Margrit & Hansruedi S.
mit Boomer & Sämy
17.04.2013

Liebe Frau Overgoor
Sammy fühlt sich schon richtig wohl in unserem Rudel.
Wir haben heute einen zweistündigen Spaziergang mit all unseren Hundis gemacht und alle hatten ihre Freude daran.
Auch die erste Nacht im neuen Zuhause hat Sammy prima gemeistert. Er ist wirklich ein kleiner Schatz!
   
Liebe Grüsse
Margrit
Liebe Frau Overgoor                                                                                                                                              16.07.2012
Boomer macht jeden Tag kleine Fortschritte und lernt neue Sachen dazu. So springt er nun schon selber in die Hundebox im Auto, wenn wir an die Aare fahren, um eine Spaziergang zu machen. Oder wenn er am Abend genug Streicheleinheiten und Nähe bekommen hat und er ganz sicher ist, dass jetzt Schlafenszeit ist, geht er selbständig in sein Hundebettchen und schläft völlig entspannt ein.
 
Mit unserem Ersthund Jerry und allen anderen Fellnasen, die bei uns ein- und aus gehen, versteht er sich prima.
Ich kann nun auch schon auf ihn zugehen ohne mich zu bücken und er sucht nicht mehr fluchtartig das Weite. Trotzdem ist er fremden Menschen gegenüber sehr vorsichtig , ja fast ängstlich.
Auf den Spaziergängen läuft er schon brav an der Leine, auch im Rudel mit den anderen Hunden. Manchmal aber möchte er losrennen und seine Runden auf den Feldern drehen, dann tut er mir ein bisschen leid, dass ich mich noch nicht getraue, ihn von der Leine zu lassen. Denn wenn er mal etwas spannendes entdeckt hat, kann ich ihn noch nicht sicher abrufen und ich möchte den kleinen Kerl auf keinen Fall verlieren. Und zu entdecken gibt es viel für ihn! Boomer hat seine Nase immer am Boden!
Ich muss oft stehen bleiben, damit er nichts verpasst. Beim Fressen zeigt Boomer dann seine andere Seite. Er kann ganz frech sein und versucht den Anderen das Fressen zu stibitzen. Zum Glück sind seine Kollegen alle sehr geduldig und lassen sich fast alles gefallen.
Boomer muss noch viel lernen - aber er ist schon jetzt ein ganz toller Hund
und wir lieben ihn sehr!
Liebe Grüsse
Margrit
Guten Morgen Frau Overgoor,                                                                                                                     09.07.2012
Es hat alles bestens geklappt. Boomer ist gut und etwas verschüchtert in seinem neuen Zuhause angekommen. Sein erstes Geschäft hat er brav auf dem Rasen erledigt. Jetzt spielt er Verstecken mit uns. Er ist noch sehr ängstlich und vorsichtig, lässt sich aber streicheln und zeigt, dass er das gerne hat.
 
Es braucht sicher noch viel Liebe und Geduld, bis er uns sein ganzes Vertrauen schenkt.
Bald lernt er seine Artgenossen kennen, die im Moment noch nicht da sind.
Auf jeden Fall hat Boomer alle Herzen im Sturm erobert.

Liebe Grüsse
Margrit und Hansruedi Schmalz