03.07.2013
Guten Abend Frau Bonk
Wir möchten ihnen wieder einmal mitteilen, wie es Lucky geht. Er hat sich zu einem super Hund entwickelt. Seine anfängliche Scheu ist weg. Er ist so richtig aufgetaut und tobt jeden Tag mit Luna und Alex herum. Er läuft schon seit längerem ohne Leine. Er geniesst es, auf dem freien Feld die Sau rauszulassen und zu toben und sprints hinzulegen, wo die Leute nur staunen. Vor allem von seinem Tempo sind wir immer wieder überrascht. Wenn er dann genug hat, kommt er brav zu uns zurück und spaziert normal weiter. Auch zuhause geht es super. In der Regel liegt er ganz brav in seinem Körbchen (seit neustem auf dem Bett unseres Sohnes) und schläft. Wenn allerdings eine unserer Katzen nach Hause kommt, springt er wie wild auf und macht Freudensprünge. Denn die Katzen sind seine absoluten   Freunde. Er spielt mit ihnen und am liebsten teilt er auch seinen Schlafplatz mit ihnen. Wenn fremde Katzen draussen vor ihm wegspringen, kann er das kaum verstehen und winselt wie verrückt. Das sind allerdings die einzigen Momente, wo man etwas von ihm hört.
 

Es gibt übrigens in unserer Gemeinde noch einen Podenco. Die Leute haben ihn letzten Herbst in den Ferien entdeckt und dem Besitzer abgekauft, da er unter katastrophalen Bedingungen lebte.Wir haben es noch keinen Tag bereut, dass wir Lucky adoptiert haben und freuen uns jeden Tag aufs neue mit unserer Rasselbande.
Viele liebe Grüsse auch nach Spanien
Fam. Doniat

04.02.2013

Guten Abend Frau Bonk und Frau Schwarze

Um kurz vor eins gestern Nacht kamen wir zu Hause an. Die Fahrt war problemlos. Lucky schlief. Als wir ihn aus der Box liessen, lief er zuerst in der Wohnung herum und beschnüffelte alles. Uns schaute er an, als wollte er sagen: Was mache ich hier? Nach einiger Zeit liessen wir die Katzen aus dem Zimmer. Es interessierte ihn gar nicht. Auch heute kein Problem. Er lässt sie links liegen. Heute morgen beim spazieren hat er das erste mal seine Blase entleert. Als wir die anderen beiden Hunde fütterten, frass er auch seine Portion. Wir waren sehr froh, dass er so problemlos gefressen hat. Auch sonst ist er super.
 
 
Er ist zwar noch sehr vorsichtig bei allem, aber er reagiert nicht panisch. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er sich schon bald an die ungewohnten Geräusche gewöhnt. Mit der Treppe hat er ein Problem, er steigt sie nicht hinauf. So tragen wir ihn halt die Treppen rauf und runter.

Mit lieben Grüssen

Familie Doniat