13.04.2013

Hallo Frau Bonk,
 
Enni fühlt sich schon sehr wohl bei uns. Leider war es am Tag ihrer Ankunft sehr kalt und der Schnee lag tief. Das war alles neu. Es dauerte ein paar Stunden, da hat sie zum ersten Mal mit dem Schwanz gewedelt und etwas aus meiner Hand gefressen. Seitdem wird alles jeden Tag vertrauter. Enni, wie wir sie jetzt rufen, genießt die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse.
   
Nach einer kleinen Zahn - OP ist sie jetzt auch lebhafter geworden. Die starke Entzündung hatte ihr wohl doch zugesetzt und sie war anfangs sehr müde.

Mittlerweile läuft sie mit Berti durch den Garten und geht jetzt auch schon an der Leine.
Wir genießen er sehr mit ihr. Sie hat so eine liebe Art und es sieht so lustig aus, wenn sie schwanzwedelnd wie ein kleines Zirkuspferd (so sieht es unsere Tochter, weil sie die Vorderpfoten so hoch hebt) auf uns zukommt.
Wenn wir beim spazieren gehen anderen Hunden begegnen, ist sie noch sehr ängstlich und fängt an zu bellen. Ich hoffe, das wird sich auch noch legen.
Viele Grüße aus Regensburg
 
Dorit