Leidensgenossin Sarina aus Lanzarote und Maggie, ebenfalls aus der Tötungsstation sind ein super Team !
Dezember 2019
Liebe Lucia, wir mussten gerade unsere liebe Sarina einschläfern. Am 24.12. wäre sie 18 Jahre geworden.
Alles Liebe auch für Margarethe
Ob Maggie gedacht hätte, dass sie nach dem Schock der Tötungsstation soooo viel Glück haben würde ??
         
22.07.2018
Liebe Lucia viele liebe Grüße an Margareta Sarina ist 16,5 Jahre alt und Maggie ist jetzt 7 geworden. Schön, dass ihr bei Margareta seid. Paula sieht aus wie Maggie. Ich schick euch noch Bilder 😘😘
 
15.02.2017
Hoffe Euch geht’s gut und ihr freut Euch wie wir auf hoffentlich bald wärmere Tage. Sarina ist im November und auch im Dezember operiert worden. Es waren zwei äußere Tumore, die leider bösartig waren, haben aber nicht gestreut.
Nun kann es aber sein, dass vielleicht auch im Magen oder Darm etwas wächst, ohne das wir das im Moment merken.
Da Sarina bereits stolze 15 Jahre alt ist, werden wir den Hund nicht auf den Kopf stellen oder womöglich riesen große Operationen durchführen. Allerdings ist Sarina noch in sehr guter Gesamtverfassung, auch vom Knochenbau alles noch wirklich gut, da ist selbst unser Tierarzt erstaunt drüber. Maggie freut sich des Lebens, im Moment gehen wir auf Felder und Wiesen auf Mäusejagd und freut sich um so mehr, mir eine Maus zu fangen und mir vor meine Füße zu legen.
Je nach Jahreszeit ändern sich unsere Wege und wir sind am Tag oftmals je nach Wetter im Durchschnitt 4 Stunden unterwegs.
Im Sommer mit Wasser für Maggie, im Winter mit Taschenlampe und Sonntags habe ich ein Gehege organisiert für Maggies Freilauf, da war Sarina auch schon mit.
Tja Hund müsste man bei uns sein, denn so viele Schlafecken mit Kuscheldeckchen und Kissen habe ich nicht. Ich habe nur ein Bett und das teile ich mir mit Maggie!!

Ihr Lieben,
ganz liebe Grüße
und bis bald!!
Marianne mit Mama, Sarina und Maggie!!
09.12.2015
Liebe Lucia und liebe Margarethe,
 
mit Maggie und Sarina geht es wirklich ganz toll.  Ihr wisst ja selbst, dass die Podencos Seelenhunde sind und wir mit diesen beiden süßen Fellnasen eine ganz besondere Verbindung haben und hoffe,  noch viel Zeit miteinander verbringen zu können.
 
Erst wenn Du ein Hund hast und weißt, dass ein Hund mit ganz kleinen und wenigen Dingen glücklich und zufrieden ist,
weißt Du auch, wie anspruchsvoll und mit Luxus umgeben ein Mensch immer unzufriedener und unglücklicher wird.
 
Die Bescheidenheit eines Hundes schmerzt so manchen Augenblick und wir sind glücklich, diese Hunde aus einem Elend gerettet zuhaben und deshalb haben wir täglich Weihnachten,
weil ein kleines kuscheliges Schlafplätzen, tolle Spaziergänge, immer essen und trinken können, umhüllt von unserer Liebe und sich wohl behütet zu fühlen- ist das Beste was wir Maggie und Sarina geben können.
 
Euch vielen lieben Dank, dass wir die beiden Fellnasen bekommen haben und jeden Tag mit Freude sehen, nicht mehr leiden zu müssen.

Alles Liebe zu Weihnachtsfest,
Marianne Mama mit Sarina und Marianne mit Tochter Sarah und Maggie
Hallo Ihr Lieben,                                                                                                                                                     18.10.2012
 
zunächst danke ich meiner Magarethe, dass sie mich aus der Tötungsstation gerettet hat und ich bei ihr aufgenommen wurde.
Ja- seit dem 06.10.2012 habe ich mein endgültiges Zuhause gefunden. Ich wußte gar nicht, wie schön es ist- einfach nur Hund sein zu dürfen. Ich habe immer zu essen und zu trinken, bekomme viele Streicheleinheiten, habe meine Schlafplätzchen und wir gehen sehr viel spazieren, wo ich auch sehr nette andere Hunde regelmäßig treffe.
Ich habe bereits gelernt, nicht überall alles fallen zu lassen (Missgeschicke passieren zwar noch) und ich gehe schon recht gut und stolz auch an der längeren Leine, denn meine Sicherheit ja gewiss am anderen Ende hängt.
Um zu zeigen, dass ich plötzlich raus muss, habe ich an der Eingangstür mit meiner Schnauze an Frauchens Schlüssel gerappelt...ich glaube- Frauchen war sehr beeindruckt davon.
Die Laufleine versuchen wir auch bald, damit ich auch mal losrennen kann, denn ihr wisst ja- zwischendurch brauchen wir das einfach mal. Ich versuche möglichst nichts anzuknabbern, da mir die Handtasche meines Frauchens da gerade recht kam.
Eine Geschenkpapierrolle fand ich auch sehr reizvoll zu zerlegen, aber ich arbeite daran- mich auf mein Spielzeug zu konzentrieren.
Handtücher, T-Shirts und Socken finde ich als Spielzeug sehr geeignet und nach einem Spiel schlafe ich entspannt neben Frauchen auf der Couch oder bei ihrer Tochter im Bett (siehe Bild) ein.
Die Pfötchen werden mir sogar im Schlaf eingerieben und sind auch schon schön glatt..
Werde ich gestreichelt, zeige ich meine komplette Bauchseite und auch Hals und ich bin mir sicher, dass ist der beste Liebesbeweis den ich meinen Lieben geben kann.
Eure Sarina, die auch an uns vermittelt wurde kenne ich schon gut- wir treffen uns auf unseren Spazierwegen und ich taste mich langsam an sie heran.
 
Einfach wunderbar und ich weiß, dass ich in meinem Hundeleben sehr glücklich werden darf.
Eure Maggie