15.02.2016
Hallo

Leider ist gestern Abend Selly über den Regenbogen in den Hundehimmel gegangen. Der Schmerz ist kaum auszuhalten.  Dr. Schnötzinger stellte einen bösartigen Lebertumor fest. Es gab leider keine Möglichkeit mehr.  Am Samstag gingen wir noch zusammen eine kleine Skitour, und es gab überhaupt keine Anzeichen von irgend was.  Sie sprang im Schnee wie eine kleine Gams umher.
 
Am Sonntag um ca. 15:00 Uhr fraß sie noch ganz normal, und um 18:00 Uhr stand sie nicht mehr auf und wollte auf nichts mehr reagieren. Ich fuhr sofort in die Klinik, und eine Stunde später kam die elendige Diagnose................
     
Wir möchten uns noch einmal herzlich für alles bedanken, und wir waren überglücklich SELLY so ein schönes Leben gegeben zu haben.

Liebe Grüße
Fam. L.
12.01.2016
Hallo !
Danke für die Nachfrage. Selli geht es wieder sehr gut. Ihr musste voriges Jahr im November die Milz rausgenommen werden. Laut Tierarzt keine ungewöhnliche Sache. Kommt sehr oft bei diesen Hunden vor. Ist das einzige Organ, was man nicht wirklich zum Leben braucht. Gott sei Dank war ich zu Hause, als die ersten Anzeichen kamen. Nun passt wieder alles, und wir haben nach wie vor sehr viel Freude mit ihr. Sie ist sehr agil, am Berg genauso wie beim Laufen.

Wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Fam. L.
30.01.2015
Hallo!
Spät aber doch sind hier einige Bilder von Selly. Sehr schwierig die besten herauszufiltern. Es gibt so viele, den sie ist überall dabei. Es geht ihr ausgezeichnet. Sie ist ein Hund, für den man keine Leine braucht. Wir werden stets von den anderen bewundert, das sie so folgt. Sie hat einfach einen einzigartigen Karakter und wenn man einen Hund  freiheiten lässt, bekommt man es doppelt und dreifach zurück. Wir sind nachwievor sehr glücklich mit ihr. Hoffentlich bleibt sie Gesund und uns noch lange erhalten.
   
Danke und
schöne Grüsse von Selly
und Fam. L.
Hallo!                                                                                                                                                                   22.3.2013
Ich hoffe, ich habe ein paar schöne Bilder von Selly gesendet. Es geht ihr wirklich super, Sie ist eine einmalige Hündin.
Sie ist mit mir jedes Wochenende, egal ob Sommer oder Winter unterwegs. Berg oder Skitour. Habe Sie ganz selten an der Leine, wobei ich von den anderen immer bewundert werde. Folgt aufs Wort. Habe sie natürlich auch schon bei kleineren Problemen als Rettungshund vorgestellt.
    
     

Dann denken dumme Leute auch schnell anders. Hoffentlich bleibt Sie gesund und mir noch lange erhalten. Würde auch gerne die Pflegemama (Fr. Schwarze) besuchen, weis aber nichts genaueres. Bitte um Antwort, damit ich weiß, ob alles funktioniert hat.
Danke und liebe Grüsse
Fam. L.