Traurige Nachrichten aus Lanzarote:

6 der winzigen Babys haben trotz der Fürsorge der Pflegemami und Amme Naila nicht überlebt - sie waren schon zu geschwächt
und ausgetrocknet,
die kleinen Hundekörper hatten zuwenig Kraft.

Aber 1 Hundebub hat alle seine Kräfte mobilisiert und hat überlebt ! Pasado hat es geschafft und frisst bereits selbständig.
Für ihn suchen wir zu gegebener Zeit ein liebevolles verlässliches Zuhause !

Die Grausamkeit der Menschen den Tieren gegenüber findet einfach kein Ende !!! Auf Lanzarote gibt es heuer
sehr wenige Kaninchen, sodass das sinnlose Jagdvergnügen - denn dafür werden auf den Kanaren die Podencos
ausnahmslos gezüchtet - nicht mehr so ausgiebig ausgeübt werden kann. So beginnt nun auf Lanzarote die grausame
Entsorgung der nun nicht mehr benötigten Podenco's, denn sie sind jetzt von den Besitzern unerwünscht. Unabhängig
vom Alter werden diese armen Hunde einfach ihrem Schicksal überlassen, denn die Jäger haben kein Interesse daran
sie großzuziehen und durchzufüttern.

Ein Beispiel dafür sind diese 7 Podenco-Babys - sie wurden von ihrem Besitzer in einem Müllcontainer !!! entsorgt.
Die Polizei hat die kläglichen Schreie gehört und die ca. 1 Woche alten Welpchen aus ihrem todbringenden Gefängnis befreit
und bei unserer Tierschützerin abgegeben. Es wurde versucht, unsere NAILA als Amme zu gewinnen und JA, NAILA HAT
DIE KLEINEN SOFORT ANGENOMMEN ! Was für ein großes Glück, denn ohne Muttermilch wäre es unsicher gewesen,
ob alle 7 überlebt hätten.
Natürlich halten wir Sie auf dem laufenden wie sich unsere 7 Kämpfer und Kämpferinnen entwickeln
und hoffen schon jetzt, dass sich für jede(n) einzelnen bald die richtigen Adoptiveltern auf Lebenszeit bei uns melden !