Liebe Margarethe,                                                                                                             02.02.2009

ich bin sonja.. und die alte dame auf den beiden fotos ist MORGANA.
MORGANA, die du mir am 16.Oktober 2006
nach österreich ge
schickt hast.. morgana, die ein geschoss im brustkorb stecken hatte..
morgana, die ein kaputtes knie und eine kaputte lunge hatte..
morgana, die ein halbes jahr nach ihrer ankunft hier einen schlaganfall erlitten hat..
morgana.. die mit uns mühsame drei wochen versucht hat, den insult wegzu stecken..
MORGANA, die in den kommenden monaten dann vier krebs-tumor-operationen genauso wie den schlaganfall vergessen hat..
und sich dann.. bis zum zeitpunkt vor zwei wochen.. wie ein junger hund benommen hat..
   
MORGANA.. ist gestorben.. am weg ins feld.. in der sonne.. nicht ahnend, dass die braunüle auf ihrer pfote schon die
vorbereitung war für das ende..
wir haben es ihr leicht gemacht.. sie hat es nicht geahnt, dass die narkose
spritzen in der jackentasche bereits vorbereitet waren.. für den abschied.. und das kleine stück leberwurst das letzte
war, das sie in diesem leben
mit freude gegessen hat..
 
morganas letzte tage waren geprägt von der diagnose.. lungenmetastasen.. sie ist fast über nacht zu dem alten hund geworden,
der sie den jahren nach
war..  meine böse vermutung, dass die tumore nun doch gestreut hatten.. haben die
schnell gemachten röntgenbilder bestätigt.. die alte dame ist nun zu ihren alten kolleginnen von ibiza in den weingarten
übersiedelt, unserem friedhof der kuscheltiere..
 
MORGANA sagt nochmal danke.. an dich.. fürs im wald einfangen und dann nach felix austria rüberschicken..
die zappel-liese fehlt..
dankeschön für die zeit mit ihr..
sagen..
sonja und die alte podenco-crew