TRAURIGE NACHRICHT VOM 01.02.2010
Die liebe Maus sollte von uns abgeholt werden, da sich liebe Menschen für sie gemeldet haben, doch wir wurden informiert,
dass es Fabia total schlecht geht. Sofort hat unsere Tierschützerin die arme Maus zum Tierarzt gebracht, doch trotz aller
Bemühungen konnte Fabia's Leben nicht gerettet werden.
Ob sie sich in der Todeszelle infiziert hat - wir wissen es nicht, aber wir sind so traurig darüber, dass f
ür die liebe Fabia
der sehnlichste Wunsch nach einem lebenswerten Dasein nicht mehr in Erfüllung gehen konnte.

Fabia, hoffentlich wirst Du nun hinter dem Regenbogen glücklich !



Fabia, eine pechschwarze Schönheit ist eine der ersten armen Fellnasen, die nach Öffnung der Tötungsstationen
bereits in einer der Todeszellen ihrem Ende entgegensehen muss. Fabia ist erst ca. 1 Jahr alt, sodass wir annehmen,
dass sie ursprünglich als Kinderspielzeug angeschafft wurde und man nun keine Lust mehr hat sich um eine be-
wegungsfreudige aufgeweckte Hündin zu kümmern. Wir wünschen uns, dass sich für Fabia noch rechtzeitig liebe-
volle Menschen melden werden um ihr ein Zuhause auf Lebenszeit anzubieten. Die Reise in ein glückliches Hundeleben
kann Fabia jederzeit geimpft, gechipt und kastriert antreten.