Tobi, ausgesetzt auf Lanzarote, vom verfilzten Fell befreit und nun in seinem neuen liebevollen Zuhause....
                                   

08.07.2016
eine Collage von " vorher und nachher "

Liebe Frau Schneider!                                                                                                                                                05.06.2011

Anbei ein paar Fotos von unserem Ausflug mit der Hundeschule in den Prater. Wir sind (zum ersten mal) mit der Schnellbahn gefahren. Tobi musste einen Maulkorb tragen, mit dem er ganz und gar nicht glücklich, sondern eher lethargisch, war :) Im Prater war er dann zum Glück von diesem Ding befreit und wurde wieder lebensfroh :)
   
Wir sind mit der Liliputbahn gefahren und danach haben wir noch ein Spaziergang durch den Prater gemacht. Tobi war wirklich ganz brav und der Tag war für uns beide ein Erlebnis :)

Liebe Grüße Sabrina & Tobi

17.5.2011

Bin ich nicht toll wie ich Frauchen beim Bodensaubermachen helfe ?????


Hallo!                                                                                                                                                             03.04.2011
Hier endlich mal ein Frühlingsfoto von Tobi (ganz ohne schickes jäckchen oder pulli)! :)

LG Sabrina

Liebe Frau Schneider!                                                                                                                                      15.03.2011
 
Tobi geht es seeeehr gut :) Er fühlt sich hier so richtig wohl! Am liebsten würde er den ganzen Tag nur spielen und wenn es draußen warm ist, im Vögel jagen :) Am Wochenende waren wir mit ihm bei meinen Großeltern in Linz und hat 15 Minuten lang versucht auf den Baum zu den Vögeln hinauf zu klettern :) Tobi ist ein richter Autofahrer-Hund :) Man kann ihn wirklich überall hin mitnehmen. Sogar wenn wir Gassi gehen und irgendwo steht ein Auto, läuft er immer hin und will einsteigen :)
Wir haben schon viele kleine Ausflüge gemacht, z.B. waren wir einen Tag in Budapest, in Linz, in Wien und oft in unserer Umgebung neue Wälder erkunden :)
 
   
Fremden Leuten, ganz besonders Männern ist er sehr skeptisch gegenüber. Er muss sie erst mal in aller Ruhe ausführlich beschnuppern können bevor sie ihn angreifen dürfen. Auch die Nachbarn werden gern mal ausgebellt, die da ständig in "unserem Revier herumlaufen" :)
Ein paar mal haben wir schon versucht ihn in ein Restaurant mitzunehmen, allerdings mag er es nicht wenn der Kellner ständig zu unserem Tisch kommt und gleich wieder verschwindet. Da ziehen wir schon das ein oder andere Mal die gesamte Aufmerksamkeit auf uns ;)
 
Seit einem Monat gehen wir in die Hundeschule, dort hat er auch schon viele Hundefreunde gefunden. Zuerst waren wir in dem Junghundekurs, dort hat er sich aber nicht so wohl gefühlt da alle Hunde mind. 3 mal so groß waren wie er. Da ist er die ganze Zeit nur auf meinem Schuh gesessen, war sehr zurückhaltend und schreckhaft. Nun haben wir in den Welpenkurs gewechselt, in dem aber eher die kleineren Hunde sind als richtige Welpen :) Dort kann er sich jetzt so richtig austoben :) Auch alle Übungen, die wir dort so lernen meistert er mit Bravur :))
Im Frühling und Sommer gibt es dann immer kleine Ausflüge von der Hundeschule aus, z.B. zum Heurigen oder am Schneeberg.
 
Zuhause ist Tobi der süßeste und bravste Hund überhaupt und mit guten Leckerlis kann man ihm fast alle Tricks beibringen :)
Mittlerweile ist er auch schon richtig verfressen, heute haben wir ihn gewogen, übergewichtig ist er zum Glück noch nicht :)
Auch seine Haare sind schon ordentlich nachgewachsen, er wird schon langsam ein richtiger Zottelbär :))
 
Anbei ein paar Fotos von unseren Ausflügen :)
 
PS: Das Foto von Ihrer Souki ist ja wirklich goldig :))
 
Liebe Grüße
Sabrina & Tobi
Liebe Frau Schneider!                                                                                                                         31.12.2010
Nun lebt Tobi schon seit fast einem Monat in seinem neuen Zuhause und uns kommt es so vor als wäre es nie anders gewesen 
Er hat sich wirklich sehr schnell super eingelebt und scheint sich pudelwohl zu fühlen!!
Er ist im Großen und Ganzen sehr brav. „Hier“, „Sitz“ (vorausgesetzt sein Popo kann sich auf einem Teppich niederlassen), „Platz“ und „Äh äh“ bzw. „Nein“ klappt Zuhause auch schon ganz toll und Fressen erst auf mein Kommando, obwohl ihm beim Warten schon das Wasser aus dem Mund tropft, klappt seit dem ersten Versuch 
      
Jeder, der Tobi bisher gesehen hat, ist von ihm verzaubert worden! Er ist so lieb und geht auch sofort auf die Leute zu, will gleich spielen. Nur Besitzer von großen Hunden, die ihm zu Nahe kommen, und schwarz gekleidete Männer scheint er nicht so zu mögen.
Das Alleinelassen ist bisher auch gut verlaufen. Habe angefangen ihn 3 Minuten, dann 10 Minuten, usw. alleine zu lassen und bisher bekam ich keine Beschwerden von den Nachbarn und die Wohnung war immer in dem gleichen Zustand wie davor ;) Auch in der Nacht schläft er alleine im Wohnzimmer und ist ganz brav! Vorm Schlafengehen baut er sich aus einer Decke immer ein Nestchen und schläft darin die ganze Nacht durch. Sein Körbchen sieht er wohl eher als Spielzeug oder als Versteck für seine Knochen, Ochsenziemer usw.
Er ist sehr anhänglich und neugierig, egal was man macht, er möchte überall dabei sein! Bin ich in der Küche, liegt er neben mir am Teppich, sitze ich beim Computer, will er am liebsten auf meiner Schoß sitzen und mittippen :)
Autofahren mag er auch sehr gerne, voller Freude springt er immer hinein und begutachtet alles was draußen vor sich geht!
Heute waren wir das erste mal in Wien (wo auch mehrere Leute unterwegs sind) spazieren. Nach 5 Minuten Dauerbellen dürfte er aber gemerkt haben dass der Spaziergang wesentlich angenehmer und stressfreier ohne Bellen verläuft und dann war er auch ganz brav, andere Leute und Hunde (auch wenn diese gebellt haben!!) wurden kaum noch beachtet, das einzige was noch interessant war waren die Tauben! Da konnte ihn auch kein noch so gutes Leckerli ablenken.
Ich könnte noch ewig lang weiterschreiben, ich bin wohl gerade wie eine frisch gebackene Mama, die nur von ihrem Kind redet und am liebsten jedes noch so winzige Detail jedem erzählen will :)
Ich bin wirklich sehr stolz auf ihn und kann nur sagen, Tobi von euch zu adoptieren war die beste Entscheidung die ich treffen hab können!!!
Ich wünsche Ihnen einen gute Rutsch ins neue Jahr, viel Erfolg und Gesundheit und vorallem wünsche ich allen Hundis dass sie im nächsten Jahr ein liebevolles Zuhause finden werden!

Ganz liebe Grüße
Sabrina & Tobi & Familie


Hallo alle zusammen!                                                                                                     12.12.2010

Nun bin ich ja schon über eine Woche im kalten verschneiten Österreich, also wollte ich mich mal bei euch melden und euch berichten wie es mir hier so geht.

Angekommen am Flughafen Wien Schwechat bin ich gleich liebevoll von Frauchen mit Frauchen’s Mama empfangen worden (angeblich haben Sie zuvor 5 Stunden am Flughafen gewartet, wg. dem Fluglotsenstreik). Habe sie gleich an jeder nicht durch Gewand bedeckten Körperstelle abgeleckt, und sie schien sich darüber auch zu freuen :)

   

   

In meinem neuen Zuhause angekommen war ich zunächst ganz aufgeregt, aber nicht schüchtern. Es gab viel neues zu beschnuppern, leckere Leckerlies und bunte quietschende Spielsachen, die hab ich sowieso am Liebsten.

Natürlich musste ich mein neues Reich auch gleich markieren, damit die Couch und Kasterl ein wenig nach mir riechen, aber der Duft hält nie lang, ist ziemlich schnell wieder sauber gemacht hinter mir. Doch mittlerweile habe ich schon verstanden dass Frauchen das nicht so gern hat und ich das lieber draußen machen soll, aber trotz gut 5 mal Gassi gehen am Tag schaff ich es noch ab und zu Frauchen zu überlisten. Sie weiß aber schon ganz genau was ich vor habe wenn ich wieder mal zuviel quer durch die Wohnung schnüffle ;)

Beim Gassigehen bin ich noch ein wenig schreckhaft und irgendwie hab ich es gleich geschafft mir eine leichte Bronchitis einzufangen. Doch nach dem Tierarztbesuch und der Medizin geht es mir inzwischen schon viel besser. Jetzt möchte ich schon zwischen dem vielen Kuscheln auch ganz viel spielen, vor allem mit Frauchens Freund kann ich mich so richtig toll austoben. Frauchen sagt immer da entwickelt sich das süße Knopfaugenbärchen zum tollwütigen Vampir, weil ich dann mit meinem Gummiknochen zwischen den Zähnen ganz wild durch die Wohnung wirble :) Aber trotzdem verstehe ich bereits wann genug ist und kann dann wieder mit meinem Teddybärenblick und Schmuseeinheiten verzaubern.

Beim Bellen bin ich noch etwas zurückhaltend, da sind aber glaub ich alle nicht so unglücklich darüber ;)

Heute habe ich Geburtstag. Ich werde 2 Jahre alt. Meinen Geburtstagsknochen und Rinderziemer hab ich schon zig mal versucht zu vergraben, doch irgendwie funktioniert das auch nach 10 Minuten Graben und Zudecken nicht in Frauchens Wohnung. Eigenartige Bodenbeschaffenheit hier :)

Heute hat Frauchen Kontakt zu einer Hundeschule aufgenommen, da bin ich schon gespannt wie das wird.

Also abschließend kann ich sagen, dass es mir sehr gut geht und möchte euch danken dass ihr mir eine so tolle Zukunft beschert habt.

Ich hab euch lieb und werde euch nie vergessen!

Ganz liebe Grüße und viele Hundeschmuser,

Euer Tobi

P.S. Anbei ein paar Fotos damit ihr euch auch ein Bild machen könnt :)