02.09.2019
Liebe Margarete, liebes Podencoteam,

meine Herzenshündin SURI ist tot. Mein altes Mädchen konnte einfach nicht mehr und durfte mit Elkes Unterstützung am 05.08.2019 sanft und selig einschlafen.Mir zerreißt es das Herz und ich kann mir ein Leben ohne sie noch garnicht vorstellen...

Vor 10 Jahren eroberte SURI mein Herz. Danke, dass ihr sie mir anvertraut habt!Danke Angelika hinter dem Regenbogen für deine liebevolle Vermittlung damals!Mein SURI-Schätzelein ist mit mir durch dick und dünn gegangen,war all die Jahre stets an meiner Seite... wir hatten ein wirklich gutes Leben zusammen und waren immer ein harmonisches Team.Als Schulhund war sie schon vor einigen Monaten in Ruhestand gegangen, nun hat sie es gerade noch bis zu meiner Pensionierung geschafft....

Ich bin unendlich traurig.

"Ich kann nicht immer bleiben", flüstert das Glück, "aber ich habe die Erinnerung in eure Herzen gelegt".

Meine Seelenhündin SURI, mein Seidenöhrchen,meine Samtpfote du warst mein großes Glück und die Erinnerung an dich/an uns ist fest und ewig in meinem Herzen.
Petra

Suri musste lange in der Todeszelle ausharren bis sie endlich ihr Glück finden konnte.......
 
Dann durfte auch noch Da Vinci von Lanzarote ausreisen und bei Suri und ihrer neuen Familie einziehen....
   

Liebe Angelika, liebe Margarete Schwarze,                                                                                                                05.04.2012

heute schicke ich euch eine kurze "alles ist gut Meldung". Beide Hunde sind gesund und munter, freuen sich über die ersten Sonnenstrahlen und lieben sich heiß und innig. Gestern hatten wir Baby-Besuch. Das war vielleicht niedlich!SURI war ganz vorsichtig und liebevoll und DaVinci wollte mit dem "krabbelnden
Wesen"zu gerne spielen und toben. Ella hat herzhaft gelacht und gestaunt, wenn DaVinci ihr gaaanz zart und vorsichtig die Socken ausgezogen hat!
Er liebt Socken aller Art und ist ein ganz süßer, ordentlicher Fratz. Jeden Morgen" macht er die Betten",indem er Kissen und Decken aus den
Hundekörbchen neu anordnet.SURI läuft mittlerweile frei und gehorcht sehr gut. Ohne Frauchen findet sie alles doof, sie ist absolut auf mich fixiert und geht ungern Kompromisse ein.
 
Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft ,empfehle euch und eure Arbeit wann immer es mir möglich ist!
Petra
11.10.2011

Hallo liebe Angelika,hallo liebe Margarete Schwarze,

heute gibts fröhliche Grüße von unserem "kleinen" Herbst-DaVinci!
Er spielt so fröhlich und ausgelassen in unserem Garten,besonders angesagt ist
Nachlaufen mit SURI,
hin und zurück - die Regeln sind für uns Zweibeiner schwer
zu durchschauen und wir bringen uns auch am besten immer schnell in Sicherheit,
wenn das Gejage losgeht :-) .

Ebenfalls auf der Hitliste ganz oben : Mäuse-Ärgern und SURI-Knuddeln !
Weniger beliebt : SURI hat ihm Herrchens Gartenhandschuh abgenommen und
wir amüsieren uns über DaVincis "Ärger-Gesicht" (355).

Zum Glück ist er überhaupt nicht nachtragend und guckt schon bald wieder lieb!

Wir lieben ihn!
Und euch bewundern wir und danken von Herzen für euer Engagement!
Herzliche Grüße von
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci
11.10.2011

Liebe Angelika,liebe Margarete Schwarze,

heute senden wir euch ein paar aktuelle Fotos von unserer SURI im Herbst.
Sie macht einen rundum zufriedenen Eindruck und liebt es in unserem
Garten zu toben, zu stöbern, zu schmusen und auszuruhen .
Am liebsten
natürlich gemeinsam mit ihrem geliebten DaVinci.
Manchmal aber zieht sie sich auch "vornehm zurück" und genießt die
herbstlichen, wärmenden Sonnenstrahlen in aller Ruhe.

Sie ist eine wunderbare Hündin!
Habt Dank für eure Arbeit,wir bewundern euch!



Herzliche Grüße aus Kamen

von Petra,Jürgen,SURI und DaVinci

Liebe Angelika, liebe Frau Schwarze,                                  02.08.2011



hier nun die "Sommer-Nachrichten" von DaVinci, unserem stets fröhlichen,unternehmungslustigen,neugierigen Racker, der zum Glück äußerst gelehrig ist und wirklich schon so so viel gelernt hat! Wenn wir ihn lassen,ist er stundenlang! im Garten unterwegs,unermüdlich auf der Suche...
und schon häufig erfolgreich! Mäuse verspeist er mit Genuss,Ratten werden nur
"erledigt" und dann liegengelassen,einen Frosch hatte er auch schon in der Schnauze
(ja wohl auch für einige Zweibeiner eine Delikatesse...) aber auf freundliches Zureden hat er ihn großzügig in die Freiheit entlassen :-) . Die Amsel hatte nicht so viel Glück,sie flog einfach zu langsam! Ja,ihr seht, wir haben hier einen richtigen "Mörder-Bube",wir müssen schon höllisch aufpassen auf ihn, unseren Podi-Jäger aus Leidenschaft!Und manchmal schmeckt ja auch der Knochen fast "echt".Und Herrchens Socken sind sowieso der Knüller!!
Wir lieben ihn und finden es auch sehr schön,wenn er mal ruht :-) .

Alles Liebe für euch,wir bewundern euch sehr!
Petra und Jürgen mit DaVinci und SURI
Hallo,liebe Angelika,hallo,liebe Frau Schwarze,

nun erleben wir schon unseren zweiten Sommer mit Suri und es ist einfach nur toll mit ihr. Gefühlt haben wir sie schon viel länger,es passt einfach alles so richtig gut! SURI passt sich allen Gegebenheiten perfekt an,auch den Farben im Garten. Während unserer Umbau-Phase im Garten haben wir gemerkt,dass sie leidenschaftlich gerne im Geröll,im Dreck und im Sand liegt. Jetzt ist unsere "Sylt-Ecke" fertig , beide Hunde sind begeistert und haben ein neues Lieblingsplätzchen gefunden!( Frauchen auch :-) !)
SURI und DaVinci lieben sich, es war richtig den fröhlichen Kasperkopf dazu zu nehmen.Er animiert sie immer wieder zu neckischen Tobereien,dann sind beide so schnell unterwegs,dass ein Foto selten gelingt. Abends,nach getaner Arbeit heißt es dann :Pfoten und Beine hoch! Kuscheln und genießen, dass wir uns haben. In der Dämmerung geht SURI besonders gerne nochmal in den Garten "gucken,ob alles in Ordnung ist".Dann ist sie unser Glühwürmchen!

Ganz viel liebe Grüße aus Deutschland
von Petra,Jürgen, SURI und DaVinci
 
   
   
 
                                
Hallo liebes Podenco-Team,                                           28.12.2010

über eure Weihnachtsgrüße haben wir uns sehr gefreut! Wir genießen nun die Tage "zwischen den Jahren" mit etwas mehr Zeit
füreinander. Das zweite Weihnachtsfest in Deutschland hat SURI sichtlich  genossen:Herrlich entspannt , zufrieden und immer mittendrin dabei! Das kalte Wetter aber gefällt ihr nicht.Sie zögert lange,bis sie sich  endlich raus wagt.
Unterwegs tröstet Bruder *DaVinci* über unangenehme Temperaturen und  unwegsames Gelände hinweg und animiert sie zum Spielen und Toben.Beide sind so schnell,dass  kaum ein scharfes Foto gelingt,aber ihr könnt uns ruhig glauben,dass beide dabei  aussehen,als würden sie lachen! Und wir lachen auch oft und sind glücklich mit unseren beiden Samt-Seelen.

Herzliche Grüße
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci
Liebe Angelika, liebe Frau Schwarze,
unser erstes Weihnachtsfest mit DaVinci konnten wir in vollen Zügen genießen. Mit großen Kulleraugen verfolgte er alle Vorbereitungen,blieb aber gelassen und überließ dem Tannenbaum auch großzügig seinen favorisierten
"Gartenüberwachungsplatz". DaVinci liebt den Schnee!Er ist ein ausgelassener Lausejunge und Mäuse riechen
offensichtlich unter einer geschlossenen Schneedecke noch besser :-) .
Dem letzten Bild haben wir den Titel "Ostern ist nicht weit" gegeben...
Fröhliche Grüße
von Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci


Hallo,liebe Angelika!                                                                                                    18.11.2010

Heute kann ich dir ganz glücklich berichten,dass daVinci die dringend erforderliche Operation gut überstanden hat. Die Platte im rechten Vorderlauf musste unbedingt raus,er hatte doch immer öfter Schmerzen und humpelte stark und das Bein war dick. Aus der Narkose erwachte er erwartungsgemäß etwas hysterisch,schrie und zappelte, aber als wir ihn dann gut zu Hause hatten und "Schwester SURI" einen milden Blick auf ihn geworfen hatte, beruhigte er sich doch schnell.
Zunächst konnte er nur auf drei Beinen laufen,weil der Verband so dick war. Nach drei Tagen wurde ein leichterer Verband angelegt und jetzt mussten wir schon sehr aufpassen,weil er den "zum Fressen gern" hatte :-) !Nachts haben wir ihn überlistet und ihm einen Pulli übergestreift. Was er davon hielt zeigt sein Gesichtsausdruck!
     
Jetzt ist alles wunderbar verheilt,selbst die Narbe ist kaum noch sichtbar und er macht schon wieder Faxen und jagt durch den Garten.
   
Ohne Aufsicht geht das zur Zeit allerdings gar nicht, denn er nutzt jede Gelegenheit um in die große weite Welt zu laufen (untendrunter oder obendrüber: unser Zaun lässt ihn äußerst kreativ werden). Und deshalb wird der auch im Herbst durch einen geeigneteren ersetzt.
Zum Glück kommt DaVinci auf Zuruf "freudestrahlend"zurück und schmeißt sich dann glücklich in sein Körbchen.
Wir sind auch glücklich mit diesem lustigen Kasperkopf, der äußerst gelehrig ist. (Mittlerweile läuft er an lockerer,kurzer Leine tänzelnd neben uns her).
Sei ganz herzlich gegüßt von
Petra und Jürgen mit DaVinci und SURI

Liebe Angelika, liebe Frau Schwarze,                                                                           18.11.2010

ich schicke ein paar aktuelle Fotos von SURI-Sonnenschein! Heute haben wir gedacht,sie könnte auch gut "STURI" heißen.
Mit einem Hauch von Arroganz um die Nase versuchte sie unterwegs ihren "eigenen Weg" einzuschlagen :-) .
Sie ist eben draußen sehr selbstbewusst und war es sicher gewohnt,strategisch geschickt für ihr eigenes Wohl zu sorgen.
Letztendlich ist sie aber so lieb und anhänglich,dass wir immer bald wieder einer Meinung sind :-) .
Ganz toll finden wir,wie sie durch DaVinci animiert, jetzt auch gerne und ausdauernd spielt.Es ist einfach immer wieder schön zu erleben, wie gut die beiden Hunde sich verstehen.Wie man sieht hat DaVinci seine SURI "zum Fressen gern"!
     
Ich hoffe,dass SURI diesen Herbst und Winter ohne Infekt übersteht. Gut genährt ist sie mittlerweile und sie selbst sieht der Angelegenheit offensichtlich gelassen entgegen!

Ganz viele liebe Grüße auch nach Lanzarote
von
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci
   

Liebe Angelika,                                                                                                                         06.09.2010
ich schicke dir einige Sommerfotos von DaVinci und ich denke,es ist unübersehbar: er ist wirklich angekommen und es geht ihm so
richtig gut! In unserem Garten entpuppt er sich als ausgesprochen geschickter Experte der Tarnung.Zum Glück gehorcht er mittlerweile
u Hause sehr gut und kommt sofort,wenn wir ihn rufen.Das war nicht immer so und wir haben ihn oft suchen,bzw.wieder einfangen
müssen.Er ist ein sensationell ideenreicher Ausbrecherkönig. Jürgen hat schon beobachtet, dass er mit allen 4Pfoten auf einem
Maschendrahtzaun (!) stand,wippte und sprang.Er zwängt sich auch durch noch so kleine Löcher - wie ein Mäuschen und immer auf der
Suche nach einem solchen :-) . Mit SURI versteht er sich super, er lässt sich nicht mehr alles gefallen und spielt wild und leidenschaftlich
mit ihr.Noch ist er nicht ganz so schnell und geschickt wie sein "großes Schwesterchen",aber das kommt noch..
Herrlich ist das Begrüßungszeremoniell, wenn Herrchen abends endlich nach Hause kommt. Dann wird das "bin-wieder-lieb-Gesicht"
aufgesetzt und wir finden: so kann es bleiben!
Herzliche Grüße auch an Frau Schwarze
von Petra,Jürgen, DaVinci und SURI


Liebe Angelika,                                                                                                                    10.08.2010
wir haben mit unseren wunderbaren Hunden einen tollen Urlaub > in der Toskana verlebt.Tägliche,stundenlange Spaziergänge durch die
schattigen Wälder haben uns allen gut getan. > Natürlich konnten wir unsere beiden Jäger nicht ohne Leine laufen lassen, > denn es gibt
unfassbar viele Wildschweine und Rotwild hier. > SURI und DaVinci guckten immer völlig fassungslos,wenn wir erklärten:

Nur riechen, nicht "anfassen"-.Sie gerieten jedesmal wieder in wilde Extase, wenn eine Wildsau direkt vor uns den Weg kreuzte.Wir konnten
sie dann  kaum halten und Schultern und Ellbogen mussten leiden.SURI war noch eher zu beruhigen, > sie ist ja auch älter und erfahrener,aber
DaVinci,unser "kleiner",unerfahrener Wildfang > konnte sich kaum > beruhigen bei dem Überangebot an Geräuschen und Gerüchen.
> Die weite Fahrt ( 15 Stunden im Auto) hat unseren beiden Sanftnasen > überhaupt > nichts ausgemacht,wir waren nachts unterwegs und
sie haben selig > geschlafen.In > unserem Appartment fühlten sie sich sofort wohl und so verlebten wir einen > rundum harmonischen,erhol-
samen Urlaub. > Ganz viele liebe Grüße auch an Margarete Schwarze (wir verfolgen weiterhin > aufmerksam die Hundeschicksale auf
Lanzarote und können jedem nur > empfehlen, > eine Fellnase aus Margaretes Pflege zu adoptieren!!)
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci

Liebe Angelika,                                                                                                                                        06.09.2010
nun neigt sich unser erster "SURI-Sommer" schon dem Ende zu.Sie gehört jetzt seit 11Monaten in unsere Familie und wir hatten eine
richtig gute Zeit. Unsere ansonsten sanfte kleine Schönheit wird auf dem Hundeplatz zur frechen Walze. Sie liebt die etwas handfesteren
"Kerle" beim Kräftemessen,aber auch den gelassenen Horst ( ebenfalls von Podenco-Hilfe-Lanzarote),den ihre Frechheiten unbeeindruckt
lassen. Mit der Adoption von DaVinci blühte SURI weiter auf. Geschmust wird wild und leidenschaftlich - so wie man sich das bei echten
Spaniern eben so vorstellt :-) .Alles wird geteilt,notfalls mit Gewalt! Die warmen Urlaubstage in Italien waren das Beste an unserem
Sommer,den ganzen Tag die Hunde um uns:toll! Wir finden: so kann es bleiben!

Liebe Angelika,                                                                                                                                    20.04.2010
SURI hat sich zu einer glücklichen Granate entwickelt: wohlgenährt, absolut ausgeglichen und gehorsam. Also haben wir beschlossen,dass
die Zeit reif ist für unseren Zweithund.
Und....SURI sei Dank,alles hat durch deine liebevolle Hilfe auch diesmal wieder hervorragend
geklappt! SURI liebt DaVinci,lässt ihm (noch)einiges
durchgehen, brummt ihn an,wenn er sich z.B.im Auto nicht gut benimmt und lässt sich
doch tatsächlich zum Spielen mit Hundespielsachen animieren,für die sie bis dahin überhaupt keinen Blick hatte!Sie beschützt DaVinci,wenn
er von anderen
Hunden zu stark bedrängt wird.Es ist so toll zu beobachten,wie völlig frei von Aggressionen beide Hunde sind.Dennoch sorgt
jeder dafür,dass bestimmte Ressourcen
verteidigt werden. Klasse!
   
  
 
Wir sind glücklich in unserem Rudel und schicken bald Nachschub an Infos und Fotos!
Bis dahin und ganz herzliche Grüße nach Lanzarote,
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci

Hallo liebe Angelika, hallo liebe Frau Schwarze!                                                                    20.04.2010

Herzlichen Dank für die Vermittlung von Edward, der nun bei uns *DaVinci* heißt.* Wie Sie vermutet und wir gehofft haben,
passen unsere SURI und DaVinci
ganz prima zusammen. DaVinci kam nach langem Flug erschöpft hier an, sein verletztes
Vorderbein ließ ihn stark humpeln, aber davon ist nun nach wenigen Tagen so gut wie nichts mehr zu merken.
   
          
Er ist ein munterer, unternehmungslustiger "kleiner :-) " Kerl, der uns immer wieder zum Lachen bringt und SURI zum Staunen.
Da beschlagnahmt er doch glatt ihr
Plüschbett! Er spielt mit ihrem Schäfchen! Anfangs schien es uns gerade so,als setze sie ein
Petzgesicht auf und wollte uns sagen,was der "Neue" alles falsch macht.
Aber mittlerweile ist sie richtig in ihn vernarrt ( wie alle, die DaVinci kennengelernt haben). Wir finden, dass man ihm ansehen kann,
dass er jetzt  glücklich
ist.Manchmal sieht es so aus, als grinse er im Schlaf. DaVinci ist ein ganz ganz toller Hund, der sich wunderbar
in unser Rudel
einfügt! Anbei die ersten Fotos, weitere Worte und Bilder folgen ganz bald!
Danke auch an alle, die dafür gesorgt haben,dass DaVinci medizinisch so gut versorgt bei uns einziehen konnte.
Herzliche Grüße von
Petra und Jürgen mit SURI und DaVinci


Hallo liebe Angelika Bonk!                                                                                                                        03.02.2010

Nun lebt Suri schon knapp 4 Monate bei uns.Wir haben sie alle sehr ins Herz geschlossen und können uns ein Leben ohne unser sanftes,
verschmustes
"Rehlein" gar nicht mehr vorstellen. Der Klimawechsel hat SURI anfangs zu schaffen gemacht und sie war richtig doll
erkältet, aber unsere Frau Dr.Killing hat sie wunderbar
wieder hingekriegt. In der Hundeschule und  auf ruhigeren Spaziergängen trägt SURI ein
wärmendes "Kleid". Sie schüttelt sich dann zwar immer, aber ohne zittert sie wie verrückt. SURI spielt wild und leidenschaftlich mit allen
Hunden, die das auch
wollen. Besonders "rasend" geht es Montags zu, wenn sie in der Hundeschule ihre spanischen Freunde trifft: Skippa,
Maya, Mira und Santos
(alle durch *Sie* an ein gutes Zuhause gekommen!) sind genauso schnell und temperament voll wie SURI.

Andrea Grimberg,unsere Hundetrainerin kommt extra für die "Spanier" zu uns nach Kamen und muss doch das ein oder andere Mal schmunzeln,
wenn die
zarten Schönheiten einfach nicht "PLATZ" machen, weil es eben nass und ungemütlich ist! :-) Aber wir sind auch alle begeistert,wieviel
die Hunde in so kurzer Zeit
schon gelernt haben. Es macht wirklich Spaß mit SURI zu arbeiten. Im Haus klappen alle Aufgaben fast fehlerlos,
draußen guckt sie
mich aber auch schon mal mit ihrem wunderbaren Bestecherblick an, als wollte sie mir sagen: "So schlimm ist es doch auch nicht,
wenn ich erst
noch schnell etwas anderes erledige, bevor ich gehorche". Mmh. SURI hat sich daran gewöhnt, dass ich morgens zur Arbeit gehe,
sie schläft
dann ruhig in ihrem Bettchen. Zur Begrüßung, wenn ich wieder komme, verfällt sie in einen regelrechten Freudentaumel und wir fürchten,
dass sie sich in dem engen Flürchen 
nochmal die Rute bricht, so wie die hin und her peitscht. SURI möchte am liebsten immer bei uns sein, sie wartet
geduldig im
Auto,während ich einkaufe, geht gesittet durch die Stadt oder bezaubert andere Kundinnen mit ihrem Charme, während ich in der
Umkleidekabine etwas anprobiere. Sie begleitet
mich auch zum wöchentlichen Flamenco-Training und bleibt mittlerweile brav auf ihrer
Decke liegen:Hauptsache:DABEI! Deshalb haben wir auch unseren Osterurlaub storniert und suchen nun einen geeigneten Urlaubsort an den
wir SURI mitnehmen können. Die Fotos im Anhang zeigen SURI in "merkwürdigen" Situationen: Der erste Schnee, ein neues Hundekleid, unterm
Tannenbaum,a uf der braunen
Reisedecke, im Bettchen-schön muckelig warm nach einem tollen Tag!
Ganz viele liebe Grüße an Sie und das Team auf Lanzarote und DANKE, dass durch Sie unsere Liebe auf den ersten Blick zu einer
innigen Beziehung werden konnte!
Ihre Petra Wolff


Liebe Frau Bonk,                                                                                                       18.10.2009

nun ist SURI seit 11Tagen in ihrem neuen Zuhause und wir sind sehr glücklich mit ihr!
Die kleine Spanierin ist ein Langschläfer, freiwillig würde sie vor 11Uhr nicht aufstehen, aber da es bei uns doch deutlich früher "raschelt
und rumort" bequemt sie sich doch schon mal verschlafen in die Küche, reckt und streckt sich wie eine Katze und schläft unterm Küchentisch weiter.
Wir glauben, dass sie sich für eine Katze hält! Am liebsten säße sie auf unserem Schoß und ließe sich unentwegt streicheln.

       
Wahrscheinlich muss sie viele viele Monate ohne Streicheleinheiten"aufholen". Sie selbst ist sanft wie ein Reh und schaut auch oft so.
SURI wird jeden Tag gelassener. Im Haus bleibt sie nun auch schon mal liegen, wenn Frauchen aufsteht und folgt nicht mehr auf Schritt
und Tritt. Sie liebt die Spaziergänge durch Felder und Wiesen und zeigt sich gelehrig . Ab 30.10. wird sie in die Hundeschule gehen und
dann allen zeigen, was in ihr steckt!
Einmal täglich verwandelt sich unser sanfter SURI-Sonnenstrahl in einen"Flizze-Flummi" (s.Fotos) zum Glück mit gut funktionierenden
Bremsen. Am Anfang hatte ich große Angst (auch um unser neues Wohnzimmerfenster).Nach der Attacke beruhigt Suri sich schnaubend
m Strandkorb, danach kommt sie zum Fressen rein und tut so, als wär "nix gewesen" :-)
      
 
       
Glücklich kuschelt sie sich dann ein und Ruhe ist...bis zum nächsten Morgen.
Wir freuen uns auf viele tolle schöne Jahre mit diesem tollen Hund!
Und DANKE, liebe Frau Bonk, dass Sie mich bestätigt und unterstützt haben, als ich völlig "aus dem Bauch heraus"gesagt habe:
DAS IST MEIN HUND! Egal, was ist und wird, sie soll es sein!
Wir haben alles richtig gemacht!
Viele liebe Grüße, weitere Berichte und Fotos werden folgen,
Petra Wolff