Als Luke und Lilli noch auf ihre Rettung hofften:




Unser Zuwachs hat sich, nach dem Fluchtversuch von Luke, ganz gut eingelebt. Sie sind nicht mehr so scheu und ängstlich. Seit ein paar Tagen fahren sie auch freiwillig in meinem Auto mit.
Meinen Mann akzeptieren sie auch schon, er wird sogar schon schwanzwedelnd angehüpft. Was ihn sehr freut.
Besonders mit Lilli haben wir viel zu lachen, wenn sie in der Wiese anfängt zu spielen.


   


Luke und Lilli sind die Lieblinge aller Kinder in unserer Nachbarschaft. Die Schulklasse unserer Jüngsten wollte sie unbedingt sehen, da haben wir nach Absprache mit der Lehrerin einen Besuch gemacht. Man hat richtig gesehen, wie das unseren zweien gefallen hat, so viele streichelnde Hände.
Stubenrein waren sie nach nur einer Woche. Ich war selbst erstaunt, wie schnell das ging.
Beim Spazieren gehen sind sie sehr brav und hören auch auf ihre Namen.
Manchmal sind es aber auch richtig goldige Schlingel. Z. B.: Lilli hat sich vom Tisch schon mal ein Schnitzel geholt und Luke einen Semmel. Oder auch schon mal die Fernbedienung.
Sie lernen aber wahnsinnig schnell, was sie dürfen und was nicht.
Am schnellsten hat sich Lilli gemerkt, dass ich immer eine Belohnung in der Tasche habe.
So und am Schluss noch ein paar Fotos.
Liebe Grüße aus dem noch nicht verschneiten Tirol

Lilli, Luke und ihre neue Familie