Das war Juan, als er in der Tötungsstation auf seine Rettung hoffte:



Hallo,

Nun ist exakt eine Woche vergangen und es wäre so, als hätte es Juan schon immer in unserem Leben gegeben. Er hat sich wunderbar schnell 
eingelebt und liebt es, geliebt zu werden. Nach unseren ersten vorsichtigen Spaziergängen wurde schnell klar,  Juan braucht mehr.
So haben wir uns erkundigt und die perfekte Wiese 
gefunden, wo er am liebsten mit den Kindern fangen spielt, aber auch  mittlerweile
auf ein Rufen kommt und ein gesundes Leckerli kriegt. 
Nach reichlich Sport und Spaß zu Hause angekommen, wird stundenlang 
gekuschelt. So eine Freude haben wir uns nicht einmal erträumt.

Schicke einige Bilder......   :o)

LG Ursula Sternberger