Divino verstärkt das Dreier-Team nun perfekt !

02.09.2019
Hallo Lucia!
Kimmy gibt's leider seit Mai nicht mehr....Nala und Divino geht's sehr gut. Danke für die Geburtstagswünsche lg Roswitha und Erwin
Feliz navida - Dezember 2014

27.02.2014
Kimmy und Nala lassen grüßen !



September 2011
Gaia kann sich gar kein besseres Zuhause vorstellen - sie hat das Glück gefunden !


     

Edt bei Lambach, 07.08.2010

brief von gaia an ihre retterin, frau schwarz

liebe leihmutti!
(ein brief aus dem paradies)
   
(Weitere Fotos siehe unten !!!)

Heute ist nach drei wochen endlich mal zeit, dass ich dir schreibe. Das aber auch nur deshalb, weil heute die welpenschule früher aus war (wegen des regens, den es hier in österreich leider öfter gibt).

Ich fang jetzt einfach mal von vorne an:

Sollte ich nicht fertig werden, liegt das sicher daran, dass kimmy (meine neue hundemutti) wieder irgendwas mit mir unternehmen will (sie zerreisst auch noch kuscheltiere, obwohl sie schon fast drei jahre alt ist).

Vor ca. drei wochen habe ich etwas ganz besonderes erlebt:

Plötzlich, ohne jede vorwarnung, musste ich – noch in meiner alten heimat – zum tierarzt. Der sah vorerst nach, ob ich gesund war. Das hätte er sich sparen können, weil ich mich eigentlich sauwohl fühlte. Obwohl es mir auch mal schlecht ging!
Aber du, liebe leihmutti, hast mich gott sei dank aufgepäppelt. Dann hat`s auch ganz schön gepiekt! Ich hörte irgendwas von „impfen und chippen“. Weiss nicht, was das ist, war aber offenbar ziemlich wichtig. Einige zeit später bekam ich irgend so eine medizin, die mich gaaanz müde machte. Als ich dann in eine kleine kiste gesteckt wurde, wußte, ich, dass etwas ganz besonderes auf mich zukommen würde.
Dann muss ich scheinbar ziemlich lange geschlafen haben. Als ich wieder aufwachte, war plötzlich alles ganz anders.
Ich hörte, dass jemand das klebeband von dieser kleinen kiste abmachte, und wurde richtig wach. Das gittertürchen der kiste öffnete sich. Ich sah in drei gesichter, die offensichtlich riesige freude hatten. Die blonde frau (jetzt weiß ich ja, dass das roswitha ist) weinte. Aber sie sah nicht traurig aus (kann mach auch vor freude weinen?). diese drei leute waren gleich voll lieb zu mir! Ich bekam sofort wasser und eine kleinigkeit zu fressen.
Der große mann (jetzt weiß ich ja, dass das erwin ist) nahm ich auf den arm. Er sprach ganz leise und ruhig mit mir. Da hab ich gewusst, dass mich dieser große kerl irgendwie mochte.
Wo ich zu dieser zeit war, wusste ich nicht. Es könnte aber unter umständen sein, dass es der flughafen in münchen war.
Jaaaa, natürlich hatte ich keine ahnung, aber es passt voll super in die geschichte, findest du nicht auch, liebe leihmutti?

Ohmannohmannohmann! Was hat erwin jetzt schon wieder. Er faselt irgendwas von saustall im vorraum. Ich glaub, er hat die innereien vom teddy, den ich gerade gemeinsam mit kimmy zerfetzt habe, gefunden. Lauter weiße bällchen, wie wolken. War der volle spaß! Ich bring ihm eines ins wohnzimmer, da freut er sich sicher! Naja, ob er sich sooo gefreut hat, weiß ich nicht ganz genau, aber scheinbar wars nicht sooo arg!

Aber jetzt weiter:

Nach dem herauskrabbeln aus dieser kiste kam ich voll in eine neue welt. Ich wurde in eine wiese gestellt, und alle sagten: mach ein lacki, mach ein lacki!
Vor lauter aufregung brachte ich aber kein lacki zustande, obwohl ich mich sehr bemühte. Ich wollte diesen menschen doch eine freude machen.
Egal, roswitha trug mich dann zu einem voll coolen blauen geländewagen, wo ich mich auf die rücksitzbank legen durfte. Da wars schön warm und ich lag auf einer weichen decke. Rechts von mir war roswitha, links von mir war die frau, die erwin und roswitha „großmutti“ nannten. Roswitha und „großmutti“ streichelten mich, und so schlief ich wieder ein. Als ich zwischendurch mal wach wurde, merkte ich, dass die mich noch immer streichelten und ganz beruhigend auf mich einfredeten. Der große mann, der mich vorher getragen hatte, saß links vorne und blickte manchmal zu mir (natürlich wußte ich nicht, dass wir auf der autobahn richtung heimat waren und er nur den chauffeur machte). Ach ja, du kennst ja erwin schon! Voll gemütlich! Dieses blaue auto brummte und schaukelte voll einschläfernd!
Was mir jetzt, nachträglich, aber doch zu denken gibt, ist der name, mit dem mich roswitha, erwin und großmutti ständig ansprachen. Jetzt hab ich über drei monate lang gaia geheissen, und plötzlich sagen diese drei menschen, die ich eigentlich jetzt schon voll gern hab, nala zu mir. Naja, was solls! Ich hab ja mal gehört, dass nala irgendwas mit „könig der löwen“ zu tun hat!
Wenn ich mirs länger überlege, find ich das eigentlich voll cool, weil der löwe ja der könig der tiere ist. Kann ich mich jetzt als „königin der tiere“ fühlen? Ich tu es einfach, weil selbstbewußtsein hab ich ja genug. Obwohl ich trotzdem etwas bedenken habe, weil ein löwe ja doch letztendlich nur eine „scheiss katze“ ist. Seis drum: nala ist voll der coole name, und ich fühl mich als nala sauwohl.

Zurück zu meiner reise:

Plötzlich hielt erwin den voll gemütlichen blauen geländewagen an. Ich war schon vor kurzem aufgewacht und voll neugierig, was als nächstes passieren würde. Roswitha nahm mich auf den arm und stieg mit mir aus dem auto. Jetzt sah ich was, das ich noch nie zuvor gesehen hatte: bistdudeppert, da war ja alles grün!
Nun weiß ich ja schon (weil ich schon groß bin), dass das wald und wiese sind. Und dieses grüne zeug riecht sooo gut! Roswitha setzte mich dann – wie ich jetzt weiß – ins paradies!
Du kannst dir das nicht vorstellen, aber die haben 2200 qm garten, und alles ist grün und riecht so gut. Im vertrauen sage ich dir, dass ich da schon ganz oft ein hauferl hineingemacht habe. Dürfte aber nicht sooo schlimm sein. Es hat noch keiner deswegen rumgemotzt. Der große mann (ach ja, du kennst erwin ja schon) geht immer mit einer schaufel rum und tut das weg.  Kaum hatte ich etwas im garten geschnuppert, funktionierte auch das mit dem „lackerl“ super. Welche erleichterung!

Dann der volle schreck!

Bin isch schon erwachsen? Nein, dass ist nicht mein spiegelbild. Da kommt in diesem garten doch tatsächlich ein voll großer hund auf mich zu, der genau so aussieht, wie ich! Braun-schwarz gestromt mit einem weißen brustfleck, sag mal, bist du nicht meine mutti?
Naja, ausgeträumt, meine mutti ist sie nicht. Wie ich später erfuhr, ist das kimmy, auch eine bardina, die roswitha und erwin vor zwei jahren, genau so wie mich, aus lanzarote einfliegen lassen haben.
Du, liebe leihmutti, kennst kimmy sicher noch. Du hast sie aus der tötungsstation befreit, genau so wie mich. Danke dafür!
Weil dieser erste tag in österreich für mich doch etwas anstrengend war und ich eigentlich nicht wußte, wie ich mich verhalten soll, entschied ich mich, den „mädchenmacho“ zu spielen: Ich verbellte diese kimmy, wie ich noch niemanden verbellt habe.
Und was tat dieses große spiegelbild von mir? Meine wichtigmacherei war ihr offensichtlich so was von egal, dass ich beschloss, eine andere strategie zu wählen. Mach ich halt auf baby, vielleicht bringts was. Und ob das was gebracht hat! Diese große, kräftige hündin war ab diesem zeitpunkt sowas von lieb zu mir, dass ich sie voll als hundemutti akzeptieren kann.
Du musst dir vorstellen, seit ich in diesem grünen paradies bin, spiele ich fast den ganzen tag mit kimmy. Die ist sowas von herzensgut, dass ich mit ihr alles machen kann. Ich gebs ja zu, manchmal nütze ich das ganz schön aus. Wenn sie hin und wieder knurrt, hör ich halt auf und tu so, als ob ich müde wäre. Das dauert aber immer nur ca. fünf sekunden, dann geht die post wieder ab. Kimmy ist seit ca. zwei wochen voll meine hundemutti. Sie leckt mir, vor allem in der früh, meie augen, ohren und lefzen sauber. Das tut voll gut und ich fühl mich dabei auch sauwohl. Natürlich, wir stellen gemeinsam schon viel an, aber roswitha und erwin sind da schon halbwegs tolerant.

Liebe leihmutti!

Jetzt hätte ich fast was wichtiges vergessen: im paradies gibt’s noch einen, der glaubt, ein hund zu sein. Ich glaubs ja nicht, weil der ist sooowas von faul. Der liegt den ganzen tag nur rum und knurrt, wenn ich ihn ins ohr beisse oder ihn aus vollem lauf anspringe. Dieses teil heisst rico und gibt vor, ein reinrassiger cocker-spaniel zu sein. Na egal, er lässt mich in ruhe und ich muß auch respektieren, dass er schon neun jahre alt ist und es gerne etwas ruhiger hat. Ein bisschen kuscheln mag ich ihn aber hin un wieder trotzdem, und ich glaube, er genießt es auch.
Jetzt bin ich seit gut drei wochen bei roswitha und erwin im paradies und kann dir nur folgendes schreiben: danke, dass du mich aufgepäppelt hast! ich habe hier im paradies meine hundemutti, kimmy, gefunden. Wir schlafen, fressen, laufen und machen auch alles andere zusammen. Auch mit rico, dem spaniel, komm ich voll gut aus. Wir waren auch schon ein paar mal bei „großmutti“. Du weißt schon, das ist die, die in dem auto links von mir gesessen hat, als wir von münchen nach hause gefahren sind. Mit dem coolen blauen geländewagen sind wir übrigens oft unterwegs. Ich darf jetzt schon ganz hinten bei kimmy und rico sitzen!

Roswitha und erwin haben auch einen kleinen stall, wo hühner, enten, kaninchen und meerschweinchen wohnen. Das interessiert mich, verdammt nochmal, schon sehr. Ich weiß aber, dass ich meine mitbewohner nicht jagen darf und dass diese nicht zum spielen sind.
Weil ich roswitha und erwin, die mich so was von gut behandeln, nicht enttäuschen will, lass ich diese tiere auch in ruhe.
Ich bemühe mich auch sehr, zu tun, was die beiden von mir verlangen.

Hier, sitz und platz kann ich schon. Noch leichter geht’s mit einem leckerli. Weißt, was die im paradies oft essen? Nuudeln!! Da bleibt für mich auch immer was. Voll gut!

Sitz und platz gehen da fast automatisch. Bevor ich schluß mache, möchte ich dir noch eines sagen: Frau schneider, die meinem transport ins paradies voll super organisiert hat, hat uns auch schon besucht. Ich glaub, ihr hats bei uns gefallen. Sie hatte ihren podenco vivo mit. Der ist ja voll schön. Aber anfangen konnte ich mit dem nichts. Da sind mir kimmy und rico schon lieber.

Nochmals danke und viele, liebe grüße nach lanzarote

Deine nala

P’S:
Im vertrauen, ich hab im garten schon mal ein gaaanz kleines loch gegraben! Aber nur, weil da so eine leckere wurzel drinnen war. Das hat erwin nicht so gefallen Irgendwie hatte ich den eindruck, dass er mit mir schimpfte. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Und überhaupt, ist mir eh wurscht, weil ein kleines biest bin ich schon! Welpen dürfen ja fast alles – oder?

Nächsten Samstag geht’s wieder in die welpenschule. Schade, dass kimmy nicht mit darf. Vielleicht bekomm ich aber ne schultüte von roswitha und erwin. Hoffentlich sind nudeln drin!

Dein kleines gespenst,

nala aus dem paradies