Liebe Magarethe,                                                                                                       01.02.2011

Liebe Frau Bonk,

Da Frauchen immer so viel zu tun hat, melde ich mich heute mal selbst bei euch. Im letzten Jahr ist ganz schön viel passiert. Das Tollste: Frauchen muss nicht mehr ständig ins Büro, denn sie kümmert sich nun hauptberuflich nur um ums! Und damit sie damit auch unsere Knochen verdient, kümmert sie sich gleich noch um ein paar Freunde von uns. Also nicht alle sind unsere Freunde – aber fast. Und ich bin Frauchens beste Mitarbeiterin – sagt sie! Das ich nicht lache – ich wuppe den Laden so gut wie allein. Frauchen macht nur den Kram mit dem Autofahren und den bunten Papieren, die sie dann gegen Knochen und Fleisch tauscht (das habe ich noch nicht ganz verstanden – aber ich arbeite dran).
   

P.S.: Nicht erschrecken – auf den Fotos das ist nur Spaß! Ich kämpfe mit meiner besten Freundin Smilla (-:

Mir macht die Arbeit mit meinem Rudel viel Spaß – aber nur wenn alle nach meiner Pfeife tanzen. Aber das bringe ich jedem Neuen gleich von Anfang an bei. Und ich bin es ja schon von meiner Zeit bei euch gewöhnt, dass ständig viele und auch neue Hunde um mich rum sind. Von daher ist dieser Job wie geschaffen für mich.
Wir sind den ganzen Tag unterwegs und Abends will ich dann nur noch schlafen.

Wenn ihr mal sehen wollt, wie es bei uns tagsüber so aussieht, dann schaut doch mal unter www.hundewohl.com - ich habe nämlich nun auch eine eigene Homepage.

So – das reicht nun auch für heute – muss ins Körbchen! Bis bald – liebe Grüße Eure Bibi
Herzlich -
Sina Augur


Bibi ist heute genau 4 Monate bei uns und es wird mal wieder Zeit einen kleinen Eindruck zu vermitteln, wie sie sich entwickelt hat.
        
Wie man sehen kann, geht es ihr blendend. Sie ist gewachsen und wiegt nun schon 22kg. Das bekomme ich schon mal schmerzhaft
zu spüren, wenn sie unvermittelt losstürmt und ‚ich‘ an der Leine hänge.  Sie hat ein sehr ausgeprägtes Temperament wenn es um
bewegliche Dinge geht, besonders um andere Hunde. Aber auch Vögel, Kinder, Bälle, Frisbees, Fliegen, Schmetterlinge, Blätter…

       
Leider sieht sie es nach wie vor als ihren Job an, alles vor mir abzuchecken, denn mich und ihren kleinen Hundebruder zu schützen und
für Frieden zu sorgen scheint ihr oberstes Ziel. Wir arbeiten sehr intensiv daran, aber es geht nur in kleinen Schritten vorwärts. Da
kann es auch schon mal vorkommen, dass Bibi eine volle Trainingsstunde am durchbellen, jammern und schreien ist, weil sie nicht zu dem
von ihr fixierten Ziel darf.  
Das Teenageralter ist hart – wer weiß das nicht (-;
 
Aber abgesehen von den ganz normalen Problemchen des Erwachsenwerdens scheint sie viel Spaß zu haben am Leben. Man kann sie schnell
begeistern und sich lange mit ihr beschäftigen und im Haus ist sie ruhig und entspannt und liebt es ganz eng bekuschelt zu werden. Und ich
liebe das natürlich auch ganz besonders!

 
Gibt es eigentlich noch andere Menschen hier in Hamburg, die einen Hund von der Podencohilfe Lanzarote bei sich aufgenommen haben?
Ich würde mich sehr freuen mal von euch zu hören: sina.augur@web.de
 
Ich wünsche euch allen einen herrlichen Sommer!
 
 
Best regards,
 
Sina Augur

                                                                                                                                                                17.04.2009




Bibi in Hamburg                                                                                                          16.02.2009
Jetzt ist die kleine (große) Bibi über zwei Monate bei uns und es wird Zeit, einen ersten Zwischenstand zu geben.
Bibi ist ein absoluter Traumhund, wie ich ihn mir nicht hätte anders'backen¹ können. Von der ersten Minute an war alles unkompliziert und so, als wäre es nie anders gewesen.

   
Sie war bereits nach einigen Tagen stubenrein (zumindest in ihrer Stube (-:, in der Welpenstunde ist sie die Größte
aber auch ruhigste und sanfteste und hält sich aus allen Raufereinen raus. Aber zu Hause oder am Strand gibt sie gerne
auch mal Gas und läuft mit ihrem 'großen¹ Bruder um die Wette und kämpft um Knochen oder den besseren Platz auf der Couch.
   
   
Bibi lernt genauso schnell wie sie wächst und konnte bereits nach einigen Tagen Sitz, Platz und Pfötchen geben. Es ist eine
große Freude diese Zuckerschnute in seiner Nähe zu haben und alle, die mit ihr zu tun haben, sind begeistert.
Bald gibt es neue Fotos, wenn sie groß ist!
Viele liebe Grüße aus Hamburg und Danke an alle, die es ermöglicht haben, dass dieser wunderbare Hund nun bei uns ist.