Hallo liebe Frau Bonk,                                                                                                            26.09.2010
 
es wird allerhöchste Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von Anschi zu geben.
    
Sie ist die Königin in ihrem Revier und wir freuen uns jeden Tag auf's neue, wenn wir mit ihr unterwegs sind.
Ihre Freunde, so 7 - 8 Stück an der Zahl toben mit durch den Park oder auch im Garten.
Anschließend ist sie so müde, dass sie es kaum in ihre kleine Burg schafft.
Auch hier zu Hause, es ist immer wieder eine Freude Anschi um sich zu haben.
Die Nachbarn sind ebenso ihre Freunde wie die anderen Hunde, wir empfehlen auf Anfrage ob wir Anschi
nicht abgeben wollen, immer wieder ihre Home Page. An eine Abgabe von Anschi ist überhaupt nicht zu denken,
wer gibt schon seinen Sonnenschein ab!
   
Viele liebe Grüße, und nochmals vielen Dank für die Vermittlung
unserer Anschi.
 
Uschi und Josef Dahmen
mit viel Gebell Anschi


Hallo Frau Bonk,                                                                                                   11.12.2009
 
es ist längst überfällig, dass wir uns einmal wieder melden.
Es ist alles so kurzweilig geworden, seit Anschi bei uns ist.  Sie hat sich prächtig entwickelt und ist unser ganzes Glück. Wir haben
täglich neue Freude mit ihr und durch sie. Sie läuft mittlerweile ohne Leine, wenn wir im Park unterwegs sind. Reagiert auf unsere
Rufe wie es  sein sollte, selbst wenn sie mit anderen Hunden tobt weis sie wenn sie gerufen wird.
   
Alleine bleiben wird zur Zeit trainiert, denn wir müssen auch einmal einkaufen gehen.
Wir sind guter Dinge, das auch hinzubekommen.
    
Wir wünschen Ihnen und dem Team frohe Weihnachten und ein gutes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr.
 
Viele liebe Grüße
Ursula und Josef Dahmen
 
und ein lautes Wau Wau von Anschi !


Hallo Frau Bonk,                                                                                                    15.06.2009
 
es ist einmal wieder an der Zeit ein paar Bilder von Anschi und ihrer Entwicklung zu senden.
Sie hat sich in der Umgebung allmählich zum Blickfang gemausert und weiß sich gegenüber den
Spielkameraden durchzusetzen.
   
 
Wir sind so glücklich Anschi für uns gewonnen zu haben, dass wir sie nie mehr hergeben werden.
Ein Goldschatz ist noch gelinde ausgedrückt.
   
 
Sie macht uns täglich viel Freude.
 
Wir sagen nochmals vielen Dank, für die Rettung dieses Tieres.
 
Viele liebe Grüße an die gesamte Mannschaft der Podencohilfe,
Ursula und Josef Dahmen
 
mit einem lauten wau wau Anschi


Hallo liebe Leute,                                                                                                       13.04.2009

einen besonders lieben Gruß an Frau Bonk, nun bin ich seit einer Woche in meinem neuen Heim.
     
Ich habe bisher eine Menge an neuen Eindrücken gewonnen. An der Leine laufen ist kein Problem für mich,
anfängliche Probleme mit dem "Gassi" gehen haben sich mittlerweile eingespielt. Ich schmeiße meine "Verantwortlichen"
einfach aus ihrem Körbchen,dann klappt es schon. Im Garten helfe ich auch schon beim Aufräumen,nach einem ereignisreichen
Tag bin ich froh in mein Körbchen zu liegen und zu schlafen.

 
und mein neuer und bester Freund Timmy tobt mit mir durch seinen so wie durch meinen Garten.
    
 
Leider habe ich auch schon den Tierarzt kennen gelernt, er hat bei mir Giardien festgestellt. Ich hoffe mit der Tablettenkur von
8 Tagen ist das Thema auch erledigt.


Ich sage tschüss, bis bald einmal