Das war Amy als sie in der Tötungsstation auf Rettung hoffte:                                              Amy hat es geschafft !
                                                 

Liebe Margarethe Schwarze,                                                                                                                            04.01.2013
liebe Lucia Schneider,
 
traditionell haben wir Weihnachten 2012 im Salzkammergut in Bad Goisern verbracht, wo auch diese beiden Fotos entstanden sind. Beide Aufnahmen stammen vom 24.12.2012 (wie man sehen kann hat Amy die Ankunft vom Christkind verschlafen).
 
Amy lebt nun schon seit November oder Dezember 2007 bei uns und es geht ihr gut!! Wir haben es gut miteinander und hoffen es möge noch lange so bleiben.
 
Ihnen ein weiteres erfolgreiches Jahr im Tierschutz, Gesundheit, Kraft und alles, alles Liebe und Gute.
 
Herzlichen Dank für ihr Engagement rund  um diese wunderbaren Hunde.
 
Einen lieben Gruß aus der Steiermark senden Ihnen
 
Alexander Nöstl, Carmen Endthaller-Nöstl  und Amy

     
Hallo Frau Pfatschbacher,

am Sonntag  war Amy in den Triebener Tauern auf Wanderschaft. Hat unserer lieben Hundsi viel Spaß bereitet.
Amy ist eine richtige Gebirgsziege, auch an ausgesetzten Stellen absolut trittsicher (natürlich immer mit Brustgeschirr und Leine geführt).
Sie klettert trotz Beinbehinderung gut und gerne.


Samstag war ein gemütlicher Tag im Garten. Soferne man von Gemütlichkeit sprechen kann bei 4.600 m² Garten wo immer
jemandem nachzustellen ist (alle unsere am Grundstück lebenden Eidechsen haben bereits keinen Schwanz mehr).

So manche Maus hat Amy´s Jagdleidenschaft schon mit dem Leben bezahlt. Auch Vögel sind vor der flinken Podenca nicht sicher!
Und die im vermeintlich sicherenen Unterholz lebenden Nattern geraten auch immer wieder in die Schußlinie. Doch die haben so
beachtliche Abmessungen (1,20 - 1,40 m) - da fasst Amy dann doch nicht zu.


Amy in Ruheposition, gestört durch einen Besucher dann aber doch wieder in den Schlaf gesunken.

LG
Carmen Endthaller