Lesly, herzlos entsorgt und zum Tod verurteilt hat ihren Lebensplatz gefunden ..................


 
 Hallo alle Zusammen,                                                                                                                       13.02.2012

Ich war heute spazieren und da konnten wir doch einige schöne Fotos von Lesly machen.  

Es geht ihr einfach suuuuper gut. Gerade um diese Zeit (Weihnachtszeit) denke ich sehr oft an die armen Fellnasen die nicht soviel Glück haben wir unsere Lesly. Ich wünschte ihnen doch allen ein schönes Plätzchen wo sie glücklich sein könnten.
 
Sicher geht es vielen Hundefreunden gleich wie mir. Deshalb sende ich nun einige süsse, glückliche Bilder von einem Hund, der auch sehr lange auf der Tötungsstation war. Für diesen Hund hat sich all ihre Mühe gelohnt und ich bin sicher, sie ist ihnen ein Leben lang dankbar dafür !!!

Auch ganz herzlichen Dank für den netten Weihnachtsbrief. Ich habe mich riesig darüber gefreut!!!

Ich wünsche ihnen allen einen guten Rutsch ins 2012 und ganz viel Erfolg und viele gute Plätzchen für eure Fellnasen!!

Alles Gute

L.Etter

Hallo alle Zusammen,                                                                                                                                     08.10.2011

Ich dachte ich melde mich mal wieder und berichte wie es Lesly so geht. Mit einem Wort: Blendend!!
 
Kaum ist sie bei uns angekommen, habe ich mich auch schon für die Hundeschule angemeldet. Ich wollte den Sachkundeausweis so schnell wie möglich in meiner Tasche haben. Zudem bringt das in meinen Augen auch sehr viel ,wenn ich mit meinem Hund in die Hundeschule gehe und dort wertvolle Tipps bekomme. Also; nach 2 Privatstunden waren Lesly und ich bereit für die Schule. (dachten wir)
 
Naja: Die liebe Hundedame war so erfreut über all ihre anderen Hundekollegen, dass sie fast ausgeflippt ist. Das sie auf mich hören sollte ,war für sie die allergrösste Nebensache der Welt. Natürlich kamen dann auch noch einige Leute vorbei, die mich kennen und dachten natürlich zu recht: Oh Gott: was für ein Hund!
 
Eigentlich war ich nicht überrascht: was erwarte ich von einem Hund, der so lange auf der Tötungsstation war und fast nur Hunde um sich herum hatte? Ich darf nichts erwarten--alles andere ist unfair dem Tier gegenüber--aber mein Ziel war es natürlich : Wir können es besser! Und wir konnten es besser: Jede Stunde lief runder und mit einem Stück Cervelat in der Hand kann neben Lesly und mir eine Bombe einschlagen- das interessiert sie nicht! So kam es, dass sie am Schluss als *Streberin* bezeichtnet wurde und ich glaube- sie war echt eine der Besten. Jetzt gehe ich bereits ins freie Hundetraining mit ihr, und wir können durchaus mithalten. Sie führt die Anweisungen so schnell und mit soooo viel Freude aus, dass ich eine Übung manchmal 3 mal mache- während die anderen erst starten.                Man bedenke: Lesly ist erst 2 Monate bei uns!!
 
Ein grosses Ziel ,sie mit zum Reiten zu nehmen, hat sich bereits erfüllt. Sie läuf mit, als würde sie nichts anderes kennen.Sie ist jederzeit gut abrufbar und kommt nicht nur dann, wenn sie Lust hat. Nur an den Strassen nehme ich sie an die Leine. Da ist sie noch sehr ängstlich, und ich möchte ja meine Zuckepuppe noch laaaange bei mir haben!
 
Jeden Morgen machen wir einen Spaziergang und üben das Gelernte zusammen. SIE IST EINFACH  EIN WOW-HUND!
 
Es gibt genau 2 Gründe Lesly nicht zu mögen :
 
1. Ich mag grundsätzlich keine Hunde..
 
2. Ich kenne Lesly nicht...
 
So nun muss ich aufhören, auch wenn es noch soooo viel zu berichten gäbe--aber dies spare ich mir für einen nächsten Bericht!
 Danke dem Menschen, der Lesly nicht mehr wollte (Selber schuld)--danke der Podencohilfe, dass sie Lesly gerettet haben---nur deshalb bin ich die stolzeste Hundebesitzerin, die man sich vorstellen kann!!!!
 
Ganz liebe Grüsse
 
L.Etter und Lesly

Liebe Frau Overgoor, liebe Margrit, liebes Podenco -Team                                                 12.08.2011

Nun ist Lesly bereits eine Woche bei uns-und fast ein ganzes Jahr hat es gedauert bis ich sie in meine Arme schliessen konnte!! Wie sehr habe ich mich auf diesen Hund gefreut-es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Auch meine Familie hat diese süsse Hundedame schon ganz fest in ihr Herz geschlossen.
   
Wenn ich in Leslys Augen schaue, dann sehe ich darin wie unentlich dankbar sie ist.Sie ist einfach ein richtiger Sonnenschein und aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. In den 7 Tagen hat sie enorm viel gelernt und wenn sie so weitermacht ,dann sind uns keine Grenzen gesetzt. Luna, unsere ältere Hunde-Dame(14) hat Lesly auch sehr nett bei uns aufgenommen--die zwei verstehen sich einfach prächtig. Ein grosses Ziel von mir ist es, Lesly auf Ausritte mit meinem Pferd mitzunehmen--bis es soweit ist gibt es noch eine menge Arbeit--schöne Arbeit!! Ich danke allen von Herzen für diese wunderbare Arbeit die täglich für die armen Fellnasen geleistet wird und ich bin extrem stolz Besitzerin eines sooo tollen Hundes zu sein!

Ganz liebe Grüsse an alle und bis bald L.Etter