Kitto musste lange in der Tötungsstation ausharren, aber er gab die Hoffnung nie auf und das wurde nun belohnt .......
   
 

14.08.2020
Liebe Lucia, liebe Frau Schwarze,
Kitto ist am 15.6.20 seinen letzten Weg gegangen und hat eine riesige Lücke hinterlassen. Er fehlt so sehr. Natürlich war er schon alt, ziemlich weiß und nicht mehr so schnell unterwegs, aber er liebte seine Spaziergänge und sein schattiges Plätzchen unter dem Baum im Garten. Dort hat er nun seine letzte Ruhestätte gefunden. Er war der liebste und freundlichste Hund, den man sich vorstellen kann, immer gutes gelaunt und zufrieden mit sich und der Welt. Vielen Dank nochmals, dass Kitto mir anvertraut wurde, ich hätte mir keinen besseren Gefährten wünschen können. Ich sende euch noch ein Foto, das ihn genau so zeigt, wie er immer war: sanft, freundlich, lächelnd,

Brigitte S.
06.05.2018
Uns gehts gut, danke, Kitto auch, nur das Alter macht sich halt schon bemerkbar. Ziemlich weiß ist er schon und ins Auto springen geht auch nicht mehr. Das machen wir jetzt gemeinsam. Er ist für die Vorderbeine zuständig, ich für den Rest.
Ansonsten hat er es schon gern gemütlich, ich häng dir ein Beweisfoto an. Wie gehts denn eurem Rudel? LG Brigitte
12.12.2017
Vielen Dank für die lieben Geburtstags- und Weihnachtswünsche.
Auch Kitto und ich wünschen ein frohes Fest und viel Kraft für den unermüdlichen Einsatz für Hunde,  denen es nicht so gut geht wie meinem Couchpotato mit dem vollgefutterten Bauch, der von allen geliebt und gehätschelt wird.
 
24.12.2016
Liebe Lucia , liebe Frau Schwarze ,
herzlichen Dank für die Geburtstagswünsche und Weihhnachtsgrüße.
Auch wir wünschen ein frohes Fest, viel Glück für 2017 und Kraft für den unermüdlichen Einsatz für die vielen Vierbeiner,
dieHilfe benötigen. Mein geretteter Vierbeiner war als Model leider kaum zu gebrauchen . ich konnte ihn dirket nach dem füttern kaum zum aufstehen bewegene, man sieht's am Foto. Ansonsten ist er immer noch der unglaublich liebe und anschmiegsame Hund den wir vor 5 Jahre in München abgeholt haben..

      

mlg Brigitte S.
29.12.2015
Liebe Lucia,
vielen Dank für die Geburtstags- und Weihnachtsgrüße.
 
Auch ich wünsche Dir und Deiner Familie sowie Frau Schwarze und dem gesamten Podenco-Team ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest,  viel Glück und auch Kraft für Euren unermüdlichen Einsatz für 2016!  Ich freue mich immer noch jeden Tag über Kitto, der sich gerade nach einem ausgiebigen Weihnachtsspaziergang hinter mir auf der Couch breit macht. Er ist so unglaublich brav, lieb und dankbar und außerdem ein Prachtkerl. Egal, wo wir hinkommen, wir werden immer wieder auf ihn angesprochen. Leider macht sich mittlerweile das Alter bemerkbar. Seine Schultern werden schon deutlich weißer und Bergsteigen ist auch schon zu anstrengend für ihn,
aber ansonsten ist er rundum zufrieden und freut sich seines Lebens.
   
LG Kitto und Brigitte
02.09.2015
Segeln ist richtig cooool !
   
09.01.2014
 
 
31.10.2013
Liebe Lucia, liebe Fr. Schwarze,

 
Kitto wird zum Bergfex! Zum Wochenende hat er seinen ersten Gipfel bezwungen. Wir waren so stolz, wie er sich immer sicherer seinen Weg im Gelände gesucht hat – war ja nicht immer so einfach. Vor allem war es für ihn nicht unbedingt logisch, in Serpentinen nach oben zu gehen, wo man doch ganz direkt gehen könnte. Das hat für ihn sichtlich Fragen aufgeworfen, aber als höflicher Hund hat er sich dann auch dazu entschlossen, mit uns Weicheiern im Zick-Zack-Kurs nach oben zu gehen. Nachdem die Kondition beim Hochleckenhaus (1574m) noch ausgereicht hat, sind wir gleich noch den Brunnkogel (1708m) weiter marschiert. Bergab war Kitto dann schon ganz professionell unterwegs, echt toll gemacht. Beweisfotos schicken wir gleich mit.
   

LG
Kitto, Brigitte und Familie
25.12.2012

Liebe Lucia, liebe Frau Schwarze,

vielen Dank für die Weihnachtsgrüße.

Auch wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute, viel Glück und Gesundheit für 2013 und natürlich VIELE schöne Plätze für VIELE, VIELE Vierbeiner!

Wir feiern mit unserem großen Blonden in 2 Tagen “Jahrestag”. Die Zeit ist seither wie im Flug vergangen und Kitto ist inzwischen aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Er war von Anfang an völlig unproblematisch. Er ist eine unheimlich coole Socke und begegnet allem Neuen völlig unbefangen. Ob ein vorbeibrausender Zug, ein dunkler Aufzug im Hotel in Caorle oder eine Brücke über einen rauschenden Bach, alles kein Problem, nur Gewitter sind sehr gefährlich, da wird Kitto zum Schoßhündchen.
   
Seine zweite Schwäche sind Hasen und Rehe. Seine Jagdleidenschaft ist leider sehr ausgeprägt und Spaziergänge ohne Leine sind daher trotz laufendem Training noch nicht wirklich in Sicht.

Trotzdem gibt es schon deutliche Fortschritte. Beim Spielen mit anderen Hunde ist er gut abrufbar, im Haus folgt er aufs Wort und auch draußen klappen Kommandos gut, solange sich eben kein Wild blicken lässt. Bei
der Mäusejagd ist er ein As. Ein Blick, ein Sprung, eine Maus, jede Katze würde vor Neid erblassen. Außerdem liebt Kitto ausgedehnte Wanderungen, legt dabei unglaubliche Strecken zurück – vor, zurück,
kreuz und quer – und fällt dann daheim ganz selig in sein Bett.
Vielen Dank nochmals für diesen tollen und außerdem auch unheimlich schönen Hund, wir hätten es mit ihm nicht besser treffen können.
Ein paar Fotos schicken wir mit.

Herzliche Grüße
Brigitte, Kitto und Familie
März 2012
Kitto hat mit einem seiner Leidensgenossen aus Lanzarote (TALUA) einen wunderbaren Tag verbracht !
   

Liebe Frau Schneider, liebe Frau Schwarze,                                                                                    01.01.2012

Kitto, mein am 25.12. gelandetes Christkind, hat sich inzwischen bereits gut in seinem neuen Leben zurecht gefunden. Schon die Fahrt vom Flughafen nach Hause verlief völlig problemlos. Zuhause angekommen, stellten wir die Transportbox in den Garten und befreiten Kitto  aus seinem Gefängnis. Die erste richtige Begrüßung verlief sehr herzlich. Begeistert über die neue Freiheit bekam noch jeder einen dicken Schmatz, bevor seine Ankunft systematisch von links nach rechts im Garten bekannt gegeben wurde.
 

Nach Willkommenstrunk und Imbiss gings dann in die "Höhle der Löwen" - immerhin sechs (!!!) Katzen sind ja keine Kleinigkeit und mir war schon ganz übel vor Aufregung. Sämtliche Katzen waren frisch pedikürt, aber trotzdem, der arme Kerl war gerade der Tötungsstation entronnen, und nun lauerten 24 Tatzen! Der Chef der Truppe durfte als erster unseren Neuzugang begrüßen, er lief über die Stiege, sah Kitto, stoppte mit allen Vieren und war auch schon wieder weg. Mir fiel ein Gebirge vom Herzen, denn nun war klar, dass es zu einer langsamen Annährerung kommt. Kitto war freundlich und neugierig, wartete brav, dass die Katzen auf ihn zukamen und nur drei Stunden später bewegten sich alle Vierbeiner zwar noch in Zeitlupe und fluchtbereit, aber immerhin nebeneinander. Nach weiteren zwei Tagen war das Verhältnis dann völlig entspannt.

Kitto liebt ausgedehnte Spaziergänge, die Nase am Boden saugt er alle Informationen von unterwegs auf und übersieht dabei so manches Rudel Rehe (Gott sei Dank!). Auto fahren klappt auch gut und zu Hause ist er ein totaler Kuschler und rundum lieb. Den Kopf an einen Zweibeiner gedrückt, schläft er dann ganz entspannt und träumt von neuen Spaziergängen - seine Beine verraten ihn.

Vielen Dank an das Podenco-Team für diesen tollen Hund!

Liebe Grüße von Brigitte, Kitto und dem Rest der zwei- und vierbeinigen Familie