Jagos. fast ohne Hoffnung in der Tötungsstation auf Lanzarote ist in seiner neuen Familie glücklich....
                  

16.02.2016
Liebe Frau Overgoor

Ich hoffe, Ihr Jahr hat gut angefangen.
Da die letzte "Lieferung" leider nicht bei Ihnen angekommen sind, sende ich Ihnen nun ein "Potpourri" von Jagos-Bildern.
   
Er ist am wohlsten, wenn er ein T-shirt oder sonst etwas umgehängt bekommt und dann vom Sofa aus, neben mir liegend, fernsehen kann. Die Knallerei, die diesen Silvester im Gegensatz zu vergangen Jahren etwas mehr war, findet er doof. Zum Glück können wir jeweils mit "Donnergroll" etwas Abhilfe schaffen und wenn die Fenster zu sind und er nicht raus muss wenns knallt, ist es für ihn erträglich. Auch Dank Hintergrundmusik und weil "Mutti" ja auch nirgendwo hin geht.


Sonst ist er nach wie vor sehr lebensfroh und ein wirklich toller Hund!
Er liebt meine Enkelkinder heiss und hat auch absolut keine Probleme mit unseren Katzen, Hühnern und unserer Schildkröte. Im Gegenteil. Alles wird mit dezenter Neugierde undd sehr aufgeschlossen betrachtet.

Auto fahren ist für Ihn auch kein Problem, im Gegenteil, Auto fahren heisst, es geht in den Wald oder auf die Allmend zum spazieren! Dies war für uns Ende Januar von Vorteil, da wir mit ihm zum Tierarzt mussten. Er hat angefangen, zuerst sein linkes Bein sehr zu entlasten und stand schlussendlich nicht mehr darauf. Nach einem Hausbesuch des Tierarztes (wir wollten ihm unnötigen Stress ersparen und dachten, vielleicht hat er sich etwas verknackst oder ist in etwas getreten) mussten wir doch zum Röntgen, da der Tierarzt den Verdacht hatte, es könnte Artrose in der Hüfte sein (Spätschaden). Das Röntgen hat dann ergeben, dass es nicht die Hüfte ist, sondern das Knie. Jetzt hat er Schmerzmittel bekommen und eine höhere Dosis Grünlippenmuschelextrakt (wir haben ihm bis anhin immer schon ein Produkt unters Futter gemischt, das man im Handel erhält).
Er ist jetzt halt unser "Dreibein" :-) da er momentan noch immer nicht richtig auf das linke Bein stehen will/kann. Wenn allerdings beim Weg hinter unserem Garten jemand mit einem Fahrrad vorbei fährt (was verboten wäre), ist Polizist Jagos sofort zur Stelle und das mit mindestens Tempo 30, Artrose im Knie hin oder her :-) Dasselbe gilt für "Spielstunden mit Kollege Doran". Wenn der "Kleine" ihn zum spielen auffordert, kennt unser "Senior" nichts. Artrose? Was ist das? :-)

Er wird von Jahr zu Jahr etwas gemütlicher, das "Schnäuzli" wird von Jahr zu Jahr etwas weisser, aber die ansteckende Lebensfreude und die Dankbarkeit, die unser Grosser ausstrahlt, bleiben bestehen.
Wir bereuen es nach wie vor KEIN BISSCHEN, ihn hierher geholt zu haben und hoffen natürlich, dass er uns noch lange erhalten bleibt.

Nun wünsche ich Ihnen einen guten Start in die Woche und viel Erfolg!

Viele herzliche Grüsse von allen Vier- und Zweibeinern
Ursula F.

19.03.2012
 
Liebe Frau Schwarze und Team von der Podenco Hilfe Lanzarote.
   
Es hat doch länger gedauert als ich es mir vorgenommen habe. Manchmal habe ich schlicht keine Lust zum schreiben, oder aber einfach nicht die zeit. Ja, der liebe Jagos ist nun schon mehr als ein Jahr hier bei mir und Doran. Wie schnell er sich doch eingelebt hat, Können Sie auf den Föteli sehen. Nur bei uns auf der Himend ist Leinenzwang. Geht, und im Wald lasse ich meine beiden Freunde nicht frei laufen. Der eine riecht etwas ganz besonderes, tuschelt es dem anderen zu und los geht’s! Bei so viel blöden, nicht verständnisvollen Menschen, ist es eben besser an der 8m Langlaufleine, so können die beiden genauso fozeln und durchs Unterholz und den Wald schreiten.
 
Was bei Jagos einfach ist, er mag nicht unbedingt Rüden. Bei Mädchen ist er Feuer und Flamme. Wir kommen aber damit sehr gut klar. Ich denke, mit all den Aufnahmen, spricht es für sich dass er hier Zuhause ist.
 Ich freue mich auf jeden neuen Tag mit meinen beiden Freunden, auf die Spaziergänge und allem was ich dabei erlebe.

Natürlich hilft man mir auch im Garten sehr stark mit!! =) =)

Ich hoffe, dass es Ihnen etwas Freude macht, von Jagos zu hören.

Jedenfalls ein Wädele von meinen beiden Buben und von mir viele liebe Grüsse Ursula
 
Guten Abend Frau Overgoor,                                                                                       17.01.2011
dem Jagos geht es gut. Er wird so richtig zum Luusbueb.und endlich kann ich Ihnen auch ein paar Fotos schicken, mit Hilfe natürlich ;)
   
Liebe Gruesse
Ursula und Jagos